15 Tipps für einen erfolgreichen Start auf YouTube

Den eigenen YouTube-Kanal mit Strategie nach vorne bringen

Jemand hält ein Handy in der Hand auf dem ein Youtube-Symbol zu sehen ist
Ein erfolgreicher YouTube-Kanal kann die Reichweite effektiv vergrößern. Foto: ImageBySutipond/Shutterstock.com
15 Tipps für einen erfolgreichen Start auf YouTube
5 (100%) 3 votes

Wer sich vor Augen führt, welche Vorteile ein eigener YouTube-Kanal für sein Unternehmen mit sich bringt, stellt sich schnell die Frage, wie der optimale Start auf dieser Plattform erfolgen kann. Denn neben der Erstellung eines ersten Videos gibt es auch andere Do’s und Don’ts, die auf jeden Fall befolgt werden sollten, um nicht die Hälfte des möglichen Erfolgs zu verschenken.

Ich habe für Sie 15 Tipps zusammengefasst, die Sie einem erfolgreichen YouTube-Kanal näher bringen.

Tipp 1: Nutzen Sie einen separaten Google-Account

Da YouTube nicht nur für die Veröffentlichung Ihrer Videos eine tolle Plattform ist, sondern auch für Ihr Ranking bei Google eine echte Unterstützung sein kann, macht es Sinn, ein neues Google-Konto für den Kanal anzulegen. So können Sie im Ranking der Suchmaschinen mehrmals erscheinen und im besten Fall, zusammen mit Ihrer Webseite und Facebook, die ersten drei Plätze der Ergebnisliste belegen.

Tipps 2: Das richtige Konzept

Wie bei Ihrer Webseite und Ihrem Facebook-Profil, ist es auch bei YouTube wichtig, den Kanal zu pflegen. Das bedeutet natürlich Arbeit und Liebe zum Detail, denn ohne Inhalt und Mehrwert für den User wird Ihr Kanal mit Sicherheit zum Flop!

Überlegen Sie daher nicht nur, wer den Channel betreuen soll und schaffen dafür die notwendigen Ressourcen, sondern machen Sie sich auch über Themen und Inhalte Gedanken. Wen wollen Sie erreichen? Was möchte Ihre Zielgruppe sehen? Welchen Mehrwert können Sie mit den Videos bieten?

Tipp 3: Der Name Ihres Kanals

Wichtig ist, dass der Name des Kanals Aussage über Ihr Unternehmen gibt. Nutzen Sie daher am besten den Firmennamen. Sollte dieser bereits vergeben sein, setzen Sie das Attribut „Offiziell“ davor. Die Hauptsache ist, dass Sie gefunden werden und der User weiß, dass Sie das Original sind.

Tipp 4: Das Making-Off

Möchten Sie die Videos in Zukunft selbst drehen, legen Sie sich unbedingt eine sehr gute Kamera und ein optimales Bearbeitungsprogramm zu. Schauen Sie hier mehr auf die Qualität als auf die Kosten, denn kein Film ist in diesem Fall sogar besser als ein schlechter.

Überlegen Sie auch, die Filme von einem Profi anfertigen zu lassen. Gerade beim Trailer ist es wichtig, keine Kompromisse einzugehen. Bereits dort entscheidet sich, ob Sie das Interesse der Nutzer wecken oder nicht.

Tipp 5: Das erste Video

Der erste Film sollte eine kurze Firmenvorstellung, ein sogenannter Imagefilm sein, der Sie und Ihr Unternehmen in möglichst kurzer Zeit von seiner besten Seite zeigt. Sollte das für Sie Neuland sein, wenden Sie sich an einen Profi. Die richtigen Aufnahmen sind nur eine Seite der Medaille, auch eine passende Hintergrundmusik, bei der Sie die Urheberrechte beachten müssen, und ein optimaler Zusammenschnitt entscheiden über Erfolg oder Misserfolg. Auch die Auswahl des richtigen Equipments, z. B. ein hochwertiges Mikrofon, sollte wohlüberlegt sein.

Tipp 6: Der Kanaltrailer

Der Trailer ist das Video, welches der Besucher beim Klick auf Ihren Kanal als Erstes findet und abgespielt bekommt. Dies kann zum Beispiel der Imagefilm sein. Vor allem beim Trailer gilt es, viele Informationen in möglichst kurzen Sequenzen ansprechend und fesselnd an den User zu bringen, um ihn neugierig auf mehr zu machen. Noch ein guter Grund, eine solche Produktion in die Hände eines Experten zu legen.

Tipp 7: Der Inhalt Ihrer Videos

Der Inhalt Ihrer Videos sollte nicht nur informativ sein, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens gestatten. Machen Sie sich transparent. Das schafft Nähe zum Kunden und macht Sie und Ihre Mitarbeiter nahbar, menschlich, sympathisch und authentisch.

Erzählen Sie Ihre Geschichte, lassen Sie die Zuschauer in Ihre heiligen Hallen schauen und vermitteln Sie Ihnen Ihre Firmenwerte und Unternehmensphilosophie. Je mehr Sie sich öffnen, umso mehr Kunden werden Sie gewinnen.

Tipp 8: Regelmäßige Veröffentlichungen

Um wahrgenommen zu werden, und vor allem auch für die Suchmaschinen interessant zu sein, muss ein solcher Kanal am Leben erhalten werden. Planen Sie daher Veröffentlichungen in regelmäßigen Abständen. Doch hier gilt: Lieber die Abstände größer wählen, dafür die Videos qualitativ hochwertig gestalten. Wenn Sie nicht jede Woche etwas Neues zu erzählen haben, sollten Sie nicht krampfhaft versuchen, zwei Minuten Film mit Nichtigkeiten zu füllen. Guter Content steht immer vorn an!

Tipp 9: Die Titel der Videos

Achten Sie bei den Titeln Ihrer Filme auf Aussagekraft. Denn nicht nur der User sollte gleich wissen, was ihn erwartet, sondern auch die Crawler der Suchmaschinen. Optimal ist es natürlich, wenn Sie diese mit Ihren Keywords spicken können.

Tipp 10: Die Beschreibungen der Filme

Neben dem Titel kommt auch bei YouTube der Beschreibung der Videos eine wichtige Bedeutung zu. Denn auch dadurch gehen Ihre Filme den Spidern von Google und Co. ins Netz. Versuchen Sie daher die wichtigsten Suchbegriffe mit zu verpacken. Spammen Sie diese aber nicht zu und beschränken Sie sich auf den tatsächlichen Inhalt des Videos.

Tipp 11: Links zum Unternehmen

Legen Sie bei der Beschreibung des Videos ein besonderes Augenmerk auf die erste bis dritte Zeile. Das ist der Text, den der User lesen kann, ohne auf „mehr anzeigen“ zu klicken. Daher macht es Sinn, in diese Zeilen auch die Links zu Ihrer Webseite und Ihrem Facebook-Profil zu packen. Jede Verknüpfung bringt potenzielle Besucher und im besten Fall neue Kunden.

Tipp 12: Hashtags

Auch auf YouTube sind Hashtags eine gute Möglichkeit die Zielgruppe zu erreichen. Haben Sie Ihren Kanal etabliert, macht es Sinn, eigene Hashtags zu kreieren und so aus der breiten Masse herauszustechen.

Packen Sie daher ein bis zwei solcher Hashtags – anfangs mit Ihren Keywords – in die erste und zweite Zeile der Videobeschreibung.

Tipp 13: Lassen Sie die User teilhaben

Reichweite und Bindung an den User erhalten Sie in erster Linie durch Interaktionen. Um diese zu bekommen, müssen Sie gezielt Aktionen ins Leben rufen, die den Nutzer nicht nur zum Zuschauen, sondern zum Mitmachen animieren. Gewinnspiele sind immer eine tolle Sache und haben das größte Potenzial.

Tipp 14: Machen Sie auf sich aufmerksam

Machen Sie nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Twitter und Ihrer Webseite Werbung für Ihren Channel. Teilen Sie Ihre Videos, was das Zeug hält und sorgen Sie dafür, dass Sie auf Ihrer neuen Plattform wahrgenommen werden.

Haben Sie aber auch Geduld und setzen Sie auf eine hohe Qualität Ihrer Videos, auch wenn am Anfang die Anzahl der Aufrufe noch zu wünschen übrig lässt. Bieten Sie einen echten Mehrwert für den Nutzer, verbreiten sich diese irgendwann von allein.

Tipp 15: Tragen Sie nicht zu dick auf

Fakt ist, wer wahrgenommen werden will, der muss auch auf sich aufmerksam machen. Versprechen Sie in Ihren Videos aber auch nichts, was Sie nicht halten können und überziehen Sie das Ganze nicht. Die Kunden wollen nicht nur einen Partner, der verlässlich und authentisch ist, sondern auch bodenständig und auf Augenhöhe.

Zeigen Sie daher was Sie können und verstecken Sie Ihre Stärken nicht, bleiben Sie aber ehrlich und stellen sicher, dass Sie halten können, was Sie versprechen! Wenn Sie diese Dinge beachten, ist es möglich mit YouTube Geld zu verdienen und den (Marketing-)Kanal effektiv zu nutzen.

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 519 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.