Ausbildung fertig – Bachelor Studium als nächster Schritt?

Anzeige

Eine junge Dame sitzt am Tisch und lernt für das Studium.
Ein Bachelor Studium nach der Ausbildung kann eine sinnvolle Option sein, die ganz neue Perspektiven eröffnet. Foto: kaboompics/pixabay.com

Wer gerade seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat oder kurz davor steht, macht sich Gedanken über die nächsten Schritte im Leben. Vielleicht ist es ja schon der absolute Traumberuf für den Rest des Lebens oder zumindest für die nächsten Jahre. Aber oft besteht der Wunsch, sich noch einmal umzuorientieren oder eine höhere Qualifikation zu erreichen. Ein Bachelor Studium nach der Ausbildung kann dann eine sinnvolle Option sein, die ganz neue Perspektiven eröffnet.

Mit abgeschlossener Ausbildung zum Bachelor Studium

Viele Schüler sind froh, wenn die Schule vorbei ist und wollen sich nicht mehr täglich mit Lernen, Hausaufgaben und Unterricht herumplagen. Statt täglich die Schulbank zu drücken, geht es endlich ins Berufsleben. Aber nach ein paar Jahren, wenn die Ausbildung abgeschlossen ist und die weiteren Ziele abgesteckt werden müssen, sieht die Sache oft schon wieder anders aus.

Verschiedene Gründe können dazu führen, dass das Weiterlernen nun doch wieder interessant erscheint. Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, persönliche und berufliche Weiterentwicklung, eine höhere Qualifikation und damit vielleicht ein besseres Gehalt oder Unzufriedenheit mit dem erlernten Beruf machen dann ein Bachelorstudium nach der Ausbildung interessant.

Bachelor Studium nach der Ausbildung – auch ohne Abi möglich?

Für eine Ausbildung ist das Abi nicht zwingend notwendig. Beim Bachelor Studium sieht das schon anders aus. Hier wird meist das Abi oder Fachabi benötigt.

Allerdings ist das durchaus nicht immer der Fall. Etliche Studiengänge sind auch ohne Abitur mit einer Ausbildung und/oder passender Praxiserfahrung zugänglich. Wo und wie das genau möglich ist, ist in den Bundesländern und Universitäten unterschiedlich geregelt und lässt sich an dieser Stelle nicht zusammenfassen.

Aber bei entsprechenden Beratungsstellen, der Agentur für Arbeit und auch online lassen sich die nötigen Informationen dazu finden. Wer übrigens fürchtet, ohne Abi nicht die nötigen Fähigkeiten, beispielsweise zum Verfassen einer Bachelorarbeit, mitzubringen, kann sich durch Ghostwriter beim Schreiben und Korrigieren unterstützen lassen.

Welches Bachelor Studium nach der Ausbildung ist das richtige?

Nicht jeder ist im Nachhinein mit der ersten Berufswahl zufrieden. Dann kann es sinnvoll sein, sich noch einmal neu zu orientieren und vielleicht einen ganz anderen Weg als in der Ausbildung einzuschlagen.

Wer an seiner Ausbildung Freude hatte und sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchte, sollte sich nach einem Bachelor Studium umsehen, dass gut daran anschließt. Nach einer kaufmännischen Lehre kann beispielsweise ein BWL-Studium sinnvoll sein. Wer eine Ausbildung als Erzieher/in absolviert hat, könnte hingegen mit Pädagogik oder Sozialer Arbeit gut beraten sein.

Fernuni oder Teilzeitstudium als Alternativen

Wer bereits eine Ausbildung absolviert hat, kann oder will sein Leben oft nicht ganz neu organisieren. Vielleicht ist ein Umzug nicht möglich oder der Arbeitsplatz soll nicht aufgegeben werden. Ein Studium ist deshalb trotzdem nicht ausgeschlossen. Ein Fernstudium oder ein Studium in Teilzeit können es ermöglichen, alles unter einen Hut zu bringen.

Diese Herausforderung sollte allerdings nicht unterschätzt werden, denn gerade ein solches Studium erfordert viel Zeit und Arbeit. Die nötige Selbstdisziplin und ausreichend Motivation sollten also vorhanden sein. Wer sich etwas entlasten will, kann beim zum Beispiel beim Schreiben der Bachelorarbeit die Hilfe von Ghostwritern in Anspruch nehmen.

Wie lässt sich das Studium nach der Ausbildung finanzieren?

Teilzeit- oder Fernstudium können es ermöglichen, weiterhin einem Beruf nachzugehen und auf diese Weise selbst den Lebensunterhalt zu finanzieren. Aber vielleicht fällt die Wahl ja auf ein Vollzeitstudium. Wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind, kann auch im Bachelor Studium als Zweitausbildung ein Anspruch auf BAföG bestehen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ist für Informationen dazu die richtige Anlaufstelle. Aber auch mit familiärer Unterstützung, Nebenjobs oder Bildungskrediten lässt sich das Studium vielleicht finanziell bewältigen. Natürlich erfordert ein Bachelor Studium nach der Ausbildung Einsatz und Motivation, aber es kann eine gute Wahl und der richtige Weg zur beruflichen Weiterentwicklung sein.

Weiterführende Informationen:

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 729 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.