Backlinks aufbauen: Ein Leitfaden für Online-Shop-Betreiber

Mit hochwertigen Backlinks zu besseren Google-Rankings

Backlinks steht auf einem Monitor in blauer Schrift
Mit dem Aufbau hochwertiger Backlinks kann das Google-Ranking einer Website positiv beeinflusst werden. Foto: Rawpixel/bigstockphoto.com

Jeder Shop-Betreiber und jeder Online-Redakteur achtet darauf, dass die eigene Seite gut funktioniert, sauber gecodet ist und die richtigen Keywords enthält. Auf der Seite, also “onpage”, ist demnach alles klar – doch wie sieh es “Offpage” aus? Hier kommt das für viele Webworker schwer verständliche Backlinks aufbauen ins Spiel. Wie Sie gute Backlinks aufbauen können, erläutert Ihnen dieser Ratgeber für Webshop-Betreiber.

Definitiv Vergangenheit: Backlinks aufbauen nach dem Prinzip „Masse macht’s“

Google legte schon in seinen frühen Tagen mit dem sogenannten PageRank-Algorithmus großen Wert darauf, welche Reputation eine Website im Netz genießt. Dies drückte sich für Google vor allem in den Verlinkungen auf eine Website aus: Waren diese zahlreich und weit im Netz verteilt, stieg der PageRank quasi von selbst. Mit dem sogenannten Penguin-Update war jedoch mit dieser vergleichsweise simplen Herangehensweise zum Backlinks aufbauen Schluss: Googles Algorithmus erkannte nun, welche Seiten bloße, inhaltslose Linkwüsten waren und welche Seiten wirklich aus gutem Content heraus weiter verlinkten.

Mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz zum Backlinks überprüfen waren damit auch die Tage der zahlreichen SEO-Agenturen gezählt, die auf die bloße Anhäufung beim Backlinks aufbauen setzten um die Reputation ihrer Seiten zu verbessern. Gemeinsam mit dem Panda-Update, welches bereits 2011 Seiten mit niedriger Content-Qualität und dünnen Inhalten abstrafte, trat das Content Marketing und Backlinks aufbauen in eine neue, komplexere Phase ein – zum Wohl der Nutzer, die nun relevantere Informationen von wirklich seriösen Anbietern bekamen.

Klasse statt Masse: Backlinks aufbauen entwickelt sich zur Königsdisziplin des Offsite-SEO

Zum Backlinks aufbauen ist die Qualität des Umfelds, in dem sich der Backlink als Verweis auf die eigene Seite befindet, zum entscheidenden Faktor geworden. Für die Reputation und damit die Effektivität des Backlinks ist der Content, aus dem auf die eigene Website verlinkt wird, entscheidend: Nicht nur muss dieser themenrelevant und aktuell, sondern auch sprachlich hochwertig und im Hinblick auf Onpage-SEO einwandfrei sein. Ist er nun noch als Do-Follow-Link gesetzt und die Absprungrate gering, haben Sie beim Backlinks aufbauen alles richtig gemacht. Selbstverständlich gehört zu einem professionellen Offpage-SEO auch das turnusmäßige Backlinks überprüfen.

Was beim Backlinks aufbauen klar nicht mehr funktioniert, sind hingegen Linklisten auf minderwertigen Seiten, die völlig unabhängig vom Thema und aus Sidebar, Footer-Elementen oder Bildbeschreibungen Backlinks aufbauen wollen. Dubiose Verzeichnisse, wie sie bis zum Penguin-Update überreichlich im Netz vorhanden waren, haben ihre Geschäftsgrundlage mit Googles Qualitätsoffensive mehr oder weniger verloren. Unseriöse und teure “Branchenverzeichnisse” und vermeintliche Interessenvertreter verschiedenster Branchen gibt es jedoch nach wie vor reichlich – möchte man für einen solchen Eintrag wirklich Geld ausgeben, sollte das angebotene Umfeld zum Backlinks aufbauen mehr als nur misstrauisch geprüft werden. Renommierte SEO-Agenturen wie die Firma web-malocher können Ihnen hier helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen und eine wirklich nachhaltige Strategie erarbeiten zum Backlinks aufbauen.

Fleiß zahlt sich aus beim Backlinks aufbauen

Hinter einem hochwertigen Backlink steckt also eine Menge Überlegung, Recherche und Arbeit. Die Faustformel “Je schwerer es ist einen Backlink zu bekommen desto besser ist der Backlink” stimmt aber nur bedingt. Denn in einem qualitativ hochwertigen Umfeld Backlinks aufbauen erfordert keine Zauberkenntnisse – wohl aber kommunikatives Geschick im Umgang mit der Onlineredaktion oder den Verantwortlichen der angestrebten, verlinkenden Website.

Wie erkenne ich ein gutes Umfeld zum Backlinks aufbauen?

Man könnte viel, lang und hochgradig nerdig über die Fähigkeiten der Algorithmen von Google zur Beurteilung von Content und Websites spekulieren – die tägliche Arbeit im Dschungel beim Backlinks aufbauen wird so aber nicht einfacher. Stattdessen ist es wesentlich praktikabler, sich Google als eine denkende Maschine vorzustellen, die wie ein extrem kritischer und formalistisch denkender Chefredakteur denkt – auch beim Thema Backlinks aufbauen. Texte sollten vorzugsweise länger sein, die richtige Menge relevante Keywords an den richtigen Stellen enthalten, gut lesbar sein, häufig geklickt und vor allem auch durchgelesen werden. Letzteres zeigt sich sowohl in einer möglichst niedrigen Bounce-Rate, also einer geringen Anzahl von Nutzern, die nur schnell auf die Seite klicken und sie binnen weniger Sekunden wieder verlassen, und einer langen Verweildauer auf der Seite an.

Stimmen diese äußeren Parameter, handelt es sich also um einen wirklich guten Text nach Ihren und Googles Maßstäben, finden sich bei themenrelevanten Umfeldern die Einsatzmöglichkeiten zum Backlinks aufbauen quasi wie von selbst. Immer dort, wo es wirklich sinnvoll erscheint und Sie auch aus der Perspektive des Websitenutzers heraus einen Link mit weiteren Informationen erwarten würden, können Sie Backlinks aufbauen.

Infografik zum Thema Backlinks
Der Aufbau von Backlinks ist leichter, wenn die Inhalte, die eine Website liefert, besonders hochwertig sind. Abbildung: Rawpixel/bigstockphoto.com

Das Publikum neugierig machen: Wie erstelle ich Content, der sich zum Backlinks aufbauen eignet?

Zum nachhaltigen Backlinks aufbauen genügt es natürlich nicht, einfach nur um eine Verlinkung zu betteln – der verlinkte Inhalt sollte für den Nutzer auch einen echten Mehrwert bieten. Dies ist im Content Management auch für Onlineshops relativ leicht machbar: Erzählen Sie eine gute Geschichte rund um Ihren Artikel herum, bieten Sie Hintergrundinformationen zu Herkunft und Handhabung des Artikels, liefern Sie Daten und Fakten rund um Ihr Produkt oder Ihren Shop zum Backlinks aufbauen.

Infografiken und Daten zum Backlinks aufbauen nutzen

Ideales Material zum Backlinks aufbauen: Was andere Online-Redaktionen, aber auch Journalisten und Kunden immer interessiert und gerne verlinkt wird, sind Infografiken, die schnell und anschaulich die wesentlichen Fakten zusammenfassen. Um hierfür interessantes Datenmaterial zu bekommen, können Sie beispielsweise Ihre eigene CRM-Datenbank anzapfen – natürlich unter Einhaltung der gängigen Datenschutzvorschriften.

Ein Beispiel: Sie betreiben einen Online-Weinhandel und es geht auf die Weihnachtszeit zu. Für Sie als Shop-Betreiber steht bereits die Einkaufsplanung, zusätzlich können auf die Verkäufe des letzten Jahres zugreifen – erstklassiges Datenmaterial für eine Infografik wie: “Bayrische Kunden bevorzugen Burgunder, Rieslinge in Sachsen gefragt” oder was auch immer sie aus ihrem Datenmaterial machen möchten. Welcher Wein passt zur Gans, welcher zum Karpfen? Sie haben die Informationsquelle mit den Antworten auf diese Fragen im eigenen Haus, welche Sie nur anzapfen müssen und schon kann das Backlinks aufbauen anlaufen.

Einsetzbar ist auch ein gewisser “Promibonus”: Wenige Leute dürfte es interessieren, welchen Wein der Heinz aus Trier zum Fest empfiehlt – kommt die Empfehlung hingegen von Johann Lafer oder Eckart Witzigmann wirkt sie nicht nur für den Leser, sondern auch für Google relevanter: Der Algorithmus ordnet den Namen “Johann Lafer” oder “Eckart Witzigmann” eine hohe Kompetenz im Umfeld von Genussmitteln zu. Da solche Empfehlung zudem meistens in Publikumsmedien veröffentlicht werden, können Sie mit einer Quellenangabe in Ihrem Text einfach zitieren und müssen die Promiköche zum Backlinks aufbauen nicht um Erlaubnis fragen.

Relevanz und Autorität nutzen um Backlinks zu erhalten

Ihr Webshop hat sich auf den Vertrieb bestimmter Güter in einer bestimmten Branche spezialisiert? Eine ausgezeichnete Gelegenheit dieses Spezialwissen zum eigenen Vorteil zu nutzen: Bauen Sie auf Ihrer Seite eine kleine Datenbank mit Artikeln zum Hintergrundwissen oder zu speziellen Brancheninformationen rund um Ihre Produkte und Ihr Angebot auf. Anwendungsbeispiele, Daten und Fakten, rechtliche Bestimmungen und vieles mehr sind gute Ansatzpunkte für erfolgreiches Content Marketing und eignen sich perfekt zum Backlinks aufbauen.

Haben Sie sich so erstmal einen Wissensschatz mit vielen Daten und Informationen auf Ihrer Website angehäuft, müssen hierfür nun gute Backlinks generieren. Neben der selbstverständlichen Akquise von möglichen Quellen um Backlinks zu erhalten können Sie dies auch in Online-Lexika und Verzeichnissen tun: Wikipedia ist beispielsweise eine gute Möglichkeit, Bits und Snippets aus Ihrem Lexikon bestehenden Artikeln hinzuzufügen. In den Quellenangaben können Sie dann auf Ihre eigene Seite verweisen. Da Wikipedia-Seiten nahezu immer über eine gute Reputation verfügen wirkt sich dies äußerst positiv auf die Bewertung Ihres Contents durch Google aus.

Besonders reizvoll erscheint es an dieser Stelle natürlich, einen eigenen Wikipedia-Eintrag für Ihr Unternehmen zu erstellen. Dies ist allerdings nicht ganz einfach und an verschiedene Regeln gebunden; die wichtigste davon dürften die Marktführerschaft eines Unternehmens und die Unternehmensgröße sein. Es ist daher insbesondere im Webshop-Umfeld nicht ganz einfach, neben den herrschenden Marktgiganten, diese Kriterien zu erfüllen.

Fazit: Gute Backlinks generieren fängt mit guten Inhalten an

Nur wer etwas zu bieten hat wird auch verlinkt – eine wichtige Regel, die Sie bei der Erstellung Ihrer Backlinkstrategie immer im Hinterkopf behalten sollten. Auch lohnt es sich, in regelmäßigen Abständen ein paar Stunden zum Backlinks überprüfen einzurichten – die Reputation und das Umfeld der verlinkenden Seiten können sich ändern, nicht erreichbare Seiten oder defekte Links sind weder für Sie noch die verlinkende Website gut. Natürlich können auch renommierte SEO-Agenturen wie die Firma web-malocher beim Aufbau einer wirkungsvollen Content- und Backlink-Strategie unterstützen – dann haben Sie Kopf und Hände frei für andere Projekte.

Weitere interessante Beiträge:

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 670 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.