Das Arbeitszimmer zuhause zweckmäßig und funktional einrichten

Eine junge Dame mit braunen Haaren sitzt mit einem weißen Notebook auf einem blauen Sessel.
Der liebgewonnene Sessel ist zwar äußerst bequem, erfüllt aber nicht seinen Zweck, wenn es um Zweckmäßigkeit und Funktionalität im Home-Office geht. Foto: gzorgz/bigstockphoto.com

Die aktuelle Krise um den grassierenden Corona-Virus stellt sowohl Unternehmen als auch Arbeitnehmer vor große Herausforderung. Ein Großteil der Bevölkerung wurde bereits in die Heimarbeit geschickt. Da stellt sich natürlich die Frage, wie das heimische Arbeitszimmer am besten funktional und zweckmäßig eingerichtet werden kann. Der folgende Ratgeber liefert dazu die Antworten.

Das Arbeitszimmer in den eigenen vier Wänden ist ein Platz, an dem viel Zeit des Tages verbracht wird. Es handelt sich dabei allerdings um keinen Raum, der zur Entspannung einladen soll, sondern es ermöglichen muss, dass effizient und konzentriert gearbeitet werden kann. Daher ist die Einrichtung des Arbeitszimmers eine Aufgabe, die bedacht und strukturiert angegangen werden sollte. Die Gestaltung sollte möglichst zweckmäßig sein, ohne dass eine ungemütliche Atmosphäre entsteht. Besonders bei den Möbeln sollte vor allem auf Funktionalität gesetzt werden – hier kann das Design schon einmal vernachlässigt werden.

Höhenverstellbarer Schreibtisch

Es gibt einige Faktoren, die dazu beitragen, dass eine effiziente Arbeitsatmosphäre geschaffen wird. Zur Grundausstattung des heimischen Arbeitszimmers zählt diesbezüglich mit Sicherheit der Schreibtisch. Daher spielt es eine große Rolle, dass dieser Tisch genug Platz und Fläche bietet.

Darüber hinaus sollte der Schreibtisch in seiner Höhe verstellbar sein, sodass er auf die individuelle Körpergröße angepasst werden kann. Die Kante des Tisches sollte sich weder direkt unter der Nase noch zu weit unten befinden, sodass eine gebückte Haltung erzeugt wird. Für eine ergonomisch wertvolle Körperhaltung beim Arbeiten ist ein höhenverstellbarer Tisch unverzichtbar. Stehpulte bieten ebenfalls eine rückenschonende Alternative zum klassischen Schreibtisch.

Bequemer Bürostuhl

Die Arbeit am Schreibtisch erfordert in der Regel langes Sitzen. Damit auch hier eine Haltung eingenommen werden kann, die gesundheitsfördernd ist, sollte ein Schreibtischstuhl gewählt werden, der an seiner Lehne und der Sitzhöhe individuell verstellt werden kann. Es gibt auch Modelle, bei denen sogar die Sitzfläche individuell angepasst werden kann.  Alternativen zu den herkömmlichen Bürostühlen sind Sitzbälle oder Kniebänke, die sich ebenfalls als eine rückenschonende Sitzmöglichkeit eignen.

Ausreichend Abstellflächen

Akten sind in so gut wie jedem Arbeitszimmer vorhanden. Diese sollten für ein effizientes Arbeiten stets in greifbarer Nähe sein. Deshalb kann im heimischen Arbeitszimmer kaum auf entsprechende Schränke und Regale verzichtet werden. Rollcontainer bieten darüber hinaus oft Platz für Hängeregister, die ebenfalls eine strukturierte und gut organisierte Arbeitsweise fördern.

Die notwendige Technik

Auf einen Computer kann heutzutage natürlich kein Arbeitszimmer mehr verzichten. Oft ist es vorteilhaft, wenn der PC auf einem separaten Tisch aufgestellt wird, anstatt auf dem Schreibtisch selbst. So kann wertvoller Platz auf dem Schreibtisch geschaffen werden und die Körperhaltung und der Blickwinkel werden häufiger verändert.

Die tägliche Bewegung wird bei der Arbeit am Schreibtisch oft vernachlässigt. Ein kleiner Trick ist es hier, den nötigen Drucker oder Kopierer im Arbeitszimmer ein wenig weiter weg vom Schreibtisch zu platzieren, sodass öfter einmal aufgestanden und ein paar Schritte gegangen werden muss. So wird ein wenig Abwechslung geschaffen und die Bewegung ist zuträglich für die Gesundheit.

Natürlich kommt es aber auch auf die richtige Software-Ausstattung am Heimarbeitsplatz an, um genauso effizient wie im Büro in der Firma arbeiten zu können. Nutzer des Home-Office sollten also stets sicherstellen, dass sie auf alle nötigen Programme Zugriff haben. Auch Netzwerktechnik wie NAS-Server (Weiterführende Infos unter: nasserver.org) sollte problemlos funktionieren. Um mit den Kollegen zu kommunizieren eigenen sich neben den herkömmlichen E-Mails spezielle Messenger-Programme.

Die Begrünung des Arbeitszimmers

Damit ein angenehmes Raumklima im Arbeitszimmer herrscht, ist es empfehlenswert das Zimmer mit einigen Pflanzen auszustatten, die für Sauerstoff sorgen. Überladen werden sollte der Raum mit der Begrünung allerdings nicht, da so auch das Gegenteil eintreten kann.

Regelmäßiges Lüften des Zimmers darf ebenfalls nicht vernachlässigt werden, damit eine ausreichende Zufuhr von Luft und Sauerstoff gegeben ist. So wird die Konzentration gefördert und Müdigkeit vorgebeugt.

Störquellen eliminieren

Wenn es um die Gestaltung des heimischen Arbeitszimmers geht, sollten alle Dinge vermieden werden, die ablenken. Beispielsweise könnte dies ein Radio sein, eine falsche Platzierung des Schreibtisches oder zu viel Dekoration. Der Schreibtisch sollte so aufgestellt werden, dass der Rücken zum Fenster gerichtet ist, so findet keine Ablenkung von draußen statt und es ist mehr natürliches Licht vorhanden.

Aktualisiert am

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 697 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.