Datenbrillen & VR: Einsatzmöglichkeiten in der Industrie

Datenbrille liegt auf weißen Tisch
Datenbrillen können von Unternehmen auf vielfältige Art und Weise zum eigenen Vorteil genutzt werden. (Foto: juergen_s/pixabay.com)

Datenbrillen und VR-Systeme gehören zweifelsfrei zu den spannendsten Entwicklungen der modernen Welt. So eröffnet die neue Technik nie dagewesene Möglichkeiten. In der jüngsten Vergangenheit haben vor allem Industrieunternehmen die Technologie für sich entdeckt. Doch welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Datenbrillen und VR-Systeme eigentlich innerhalb der Industrie?

Was genau versteht man eigentlich unter einer Datenbrille?

Der Begriff der „Datenbrille“ ist aktuell ein noch sehr undifferenzierter Begriff, der von verschiedenen Menschen unterschiedlich interpretiert wird. Rein technisch betrachtet handelt es sich bei Datenbrillen um sogenannte Smartglasses, die eine Augmented-, Mixed- und Virtual-Reality ermöglichen. Aktuell existieren verschiedenste Bauformen von Datenbrillen auf dem Markt. Die am weitesten verbreiteten Systeme sind in diesem Zusammenhang tragbare Computer, die in ihrer Form an eine gewöhnliche Brille erinnern. Unmittelbar vor dem Auge befindet sich bei Geräten dieser Art ein Display. Die Darstellung von Informationen wird dabei mit der Hilfe verschiedenster Technologien bewerkstelligt. So arbeiten die Geräte zum Beispiel mit Projektionen bzw. holographischen oder reflektierenden Optiken. Weitere Techniken sind die polarisierte Optik und die Diffraktionsoptik. Das grundsätzliche Ziel von Datenbrillen ist es, dem Nutzer zusätzliche Informationen bereitzustellen, die in einem Zusammenhang mit seinem realen Sichtfeld stehen.

Welche Vorteile bieten Datenbrillen speziell für Unternehmen innerhalb der Industrie?

Datenbrillen können von Unternehmen auf vielfältige Art und Weise zum eigenen Vorteil genutzt werden. Vor allem die Abläufe von alltäglichen Arbeiten lassen sich mit der Hilfe der intelligenten Brillen deutlich vereinfachen. Ein Beispiel sind hier unter anderem Wartungsarbeiten an komplexen Maschinen. So können auf den Displays während der Arbeit beispielsweise unterstützende Informationen wie Demontageanleitungen angezeigt werden. Ein anderes Anwendungsgebiet sind große Lagerhallen. Hier können die Datenbrillen zur Navigation eingesetzt werden. Auf diese Weise finden sich selbst neue Arbeiter schnell und effektiv in den Regalreihen zurecht. Insgesamt führt diese Art der Unterstützung zu einer enormen Zeitersparnis, welche wiederum die allgemeine Produktivität in einem Unternehmen steigert.

Für welche Bereiche und Branchen sind die Datenbrillen besonders interessant?

Wie das zuletzt aufgeführte Beispiel zeigt, besitzen die Datenbrillen vor allem im Bereich der Logistik ein gigantisches Potenzial. So lässt sich die Lagerverwaltung mit der Hilfe der tragbaren Mini-Computern in Brillenform drastisch optimieren. Diese Eigenschaft macht die Datenbrillen vor allem für Logistikdienstleister wie Transportunternehmen interessant. Insbesondere die durch optische Sensoren unterstütze Navigation sowie die simultane Erfassung von Daten können hier Betriebsabläufe förmlich revolutionieren. So lassen sich mit den Brillen nicht nur unnötige Wege vermeiden, sondern auch das Anlernen von Mitarbeitern ist mit der Hilfe von modernen Datenbrillen deutlich einfacher.

Welche Veränderungen werden die Datenbrillen in Zukunft bewirken?

Da es sich bei Datenbrillen im Allgemeinen um eine noch sehr junge Technologie handelt, sind aktuelle Anwendungsbeispiel lediglich ein Vorgeschmack auf zukünftige Nutzungsmöglichkeiten. So ist es durchaus denkbar, dass in Zukunft AR-Brillen zum Standardequipment von Monteuren, Handwerker und anderen Arbeitskräften gehören. Auch für Architekten und Ingenieure besitzen die Brillen wie z.B. Microsoft HoloLens oder Epson Moverio ein großes Potenzial. Beispielsweise lässt sich mit den smarten Brillen virtuell überprüfen, wie gut ein geplantes Bauprojekt in die reale Umgebung passt. Auch in der Tourismus-Branche entdecken immer mehr Unternehmen die Datenbrillen für sich. So wäre es keine Überraschung, wenn die intelligenten Brillen in Zukunft den klassischen Reiseführer weitestgehend ersetzen könnte. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Forschung und Produktentwicklung in Unternehmen.

Fazit: Was gibt es abschließend zum Thema Datenbrillen zu sagen?

Wie sich zeigt, lassen sich schon heute viele Abläufe in Unternehmen mit der Hilfe von Datenbrillen deutlich optimieren. Da in Zukunft die Relevanz von Datenbrillen in der Wirtschaft stark anwachsen wird, sollten sich Unternehmen frühzeitig mit den Möglichkeiten der neuen Technologie auseinandersetzen.

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Norman 17 Artikel
Seit 2019 Redakteur auf itsystemkaufmann.de. Schwerpunkte unter anderem: IT, Gaming und Wirtschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.