Datenwiederherstellung mit dem EaseUS Data Recovery Wizard

Datenwiederherstellung mit dem EaseUS Data Recovery Wizard
Foto: AurelienDP/Pixabay.com

In der heutigen Zeit ist die Datenwiederherstellung ein sehr großes Thema und zwar nicht nur für Unternehmen, sondern auch für immer mehr Privatpersonen. Die Gründe sind einleuchtend: Durch das enorm große Fassungsvermögen heutiger Speichermedien ist das Risiko umso größer, bei einem Defekt einen nicht unerheblichen Datenverlust zu erleiden. Längst gibt es viele IT-Firmen, die sich auf die Wiederherstellung von Daten spezialisiert haben.  Doch auch für den Privatgebrauch gibt es Möglichkeiten, im Fall der Fälle etwas tun zu können. Software-Anbieter wie EaseUS stellen Programme zur Verfügung, die eine unkomplizierte Rettung der Daten möglich machen.

Was kann der Data Recovery Wizard?

EaseUS ist in erster Linie dazu konzipiert worden, gelöschte, irrtümlich formatierte oder verloren gegangene Daten vom PC, Laptop oder von externen Wechseldatenträgern wiederherzustellen. Die Datenrettung erfolgt dabei in drei wesentlichen Arbeitsschritten:

  1. Starten der Software
  2. Scannen des Datenträgers
  3. Wiederherstellung gewünschter Daten

Absolut simpel also. Für die Notwendigkeit der Wiederherstellung von Daten gibt es viele Szenarien: Zum Beispiel ein nicht mehr bootfähiges Windows-Betriebssystem oder, wenn man Daten vom geleerten Papierkorb wiederherstellen möchte.

Installation und der Erste Eindruck

Die Installation der kostenfreien Version ist binnen weniger Sekunden abgeschlossen. Das Programm startet sehr zügig und ermöglicht einen schnellen Scan-Vorgang, um alte/verlorene Dateien wiederherzustellen. Vorteilhaft ist auch, dass das gesamte Tool sehr intuitiv bedienbar ist. Es ist also keine Einarbeitung in die Funktionen erforderlich – sehr praktisch für alle, die das Lesen von Tutorials oder irgendwelchen Anleitungen lieben hassen.

easeus

Kostenfreie und kostenpflichtige Versionen

Das Tool steht in unterschiedlichen Versionen zum Download zur Verfügung:

easeus

Neben den Pro-Versionen steht auch eine Version zur Verfügung, mit der man Dateien kostenlos wiederherstellen kann. Diese kostenfreie Version unterscheidet sich – so wie es für kostenfreie Tools üblich ist – im Funktionsumfang. Das maximal wiederherstellbare Datenvolumen ist auf 2 GB begrenzt. Updates und Support-Ansprüche sind nicht enthalten und ein Boot-Medium für den Notfall ist ebenfalls nicht vorgesehen.

Um das Tool zu testen oder um kleinere Datenmengen wiederherzustellen, reicht die kostenfreie Version aber womöglich vollkommen aus. Für Unternehmen, die mitunter größere Datenbestände wiederherstellen müssen und im Ernstfall auch den Support erreichen möchten, empfiehlt sich eine entsprechende Pro-Version. Zu jeder Pro-Version ist übrigens eine kostenfreie Testversion verfügbar, so dass man sich vor dem Kauf in aller Ruhe ein umfängliches Bild von den Leistungen des Tools machen kann.

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 670 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.