Die besten Apps, die jeder auf sein Smartphone laden sollte

Das Wort Apps mit ganz vielen Icons drum herum
Ein Smartphone ohne Apps gibt es nicht. Apps sind absoluter Bestandteil heutiger Smartphone-Technologien. Abbildung: TierneyMJ/Shutterstock.com
Die besten Apps, die jeder auf sein Smartphone laden sollte
5 (100%) 1 vote

Laut Statista gab es im letzten Jahr 54 Millionen Smartphonenutzer in Deutschland. Das sind etwa zwei Drittel der Gesamtbevölkerung. Jeder dieser Anwender benutzt verschiedene Apps auf dem Mobilgerät. Während ältere Nutzer hauptsächlich die vorinstallierten Programme auf ihrem Handy nutzen, laden die jüngeren fast täglich neue Apps auf ihr Smartphone. Diese Applikationen können Verschiedenes. Manche sollen die Produktivität steigern, andere beim Navigieren helfen und natürlich gibt es auch viele Spieleapps, die hauptsächlich als Zeitvertreib herhalten. Während viele Apps eher als sinnlos gelten, gibt es einige die sehr gut gelungen sind. In Folgendem sollen einige der Besten vorgestellt werden.

Google Translate

Die automatische Übersetzungssoftware des IT-Giganten Google wird immer besser. Während früher nur einzelne Wörter übersetzt werden konnten, ist es inzwischen möglich ganze Sätze übersetzen zu lassen. Zwar sind diese meist nicht ganz fehlerfrei, allerdings kann man mithilfe der Software, die in die App Google Translate gepackt ist, gut mit anderssprachigen Personen kommunizieren. Neben der schriftlichen Ein- und Ausgabe des zu übersetzenden Textes kann dieser inzwischen auch eingesprochen und vorgelesen werden. Dies macht die App sehr hilfreich und fast zu einem Muss auf jedem Smartphone.

LastPass

Hinter LastPass verbirgt sich ein Passwortmanager. Diejenigen, die viele Apps auf ihrem Smartphone und auch Computer haben, kennen das Problem der großen Menge an verschiedenen Login-Daten, die für die Nutzung der einzelnen Software nötig sind. LastPass verspricht, dieses Problem zu lösen. Mithilfe der App lassen sich nicht nur die Usernamen und Passwörter verwalten und direkt in die App übertragen, sondern es wird auch ein Passwortgenerator zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe im Handumdrehen ein neues einzigartiges und schwer zu knackendes Passwort erstellt werden kann.

Lieferheld

Wegen der steigenden Flexibilisierung des Alltags bleibt Vielen kaum noch Zeit, sich Essen zuzubereiten. Zudem legen immer weniger Leute Wert darauf, Mahlzeiten selber zuzubereiten. Dies hat dafür gesorgt, dass die Lieferindustrie floriert. Dabei werden heute die meisten Mahlzeiten über Apps bestellt. Die App Lieferheld gehört zu den Besten und Beliebtesten und bietet dem User Zugriff auf eine große Menge an warmen und kalten Mahlzeiten, die mit wenigen Klicks direkt bis an die Haus- oder Wohnungstür bestellt werden können. Die App erleichtert den Alltag sehr, da schnell, wenn es keine Möglichkeit gibt, Essen zuzubereiten, Mahlzeiten bestellt werden können.

Whatsapp

Der Messangerdienst Whatsapp sollte allen Lesern etwas sagen. Der Marktführer in Sachen „Instant Messaging“ hat für viele die SMS und das Telefonat als erste Wahl abgelöst. Zudem nutzen viele Freundeskreise, Arbeitsgruppen und Familien den Gruppenchat der App. Über ihn können fast beliebig viele Teilnehmer in einem Chatroom miteinander schreiben und Bilder, GIFs, Videos und Sprachnachrichten miteinander teilen.

Waze

Die Navigationsapp Waze hat zwar deutlich weniger Nutzer als die große Konkurrenz von Google und Co., trotzdem einige große Vorteile im Vergleich. Sie ist nicht nur benutzerfreundlicher, sondern gleichzeitig auch eine Art Social-Media-Kanal. Die User können nicht nur selber interessante Punkte in der interaktiven Karte hinterlegen, sondern auch Staus und Blitzer melden. Während der Nutzung werden die Daten der User erfasst und somit auch direkt Staumeldungen anhand der Bewegungsprofile erstellt und Alternativrouten berechnet. Waze macht navigieren zum Erlebnis und sollte somit auf keinem Smartphone fehlen.

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 528 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.