Fußball in Unternehmen als Ausgleich zum stressigen Berufsalltag

Anzeige

Fußball in Unternehmen als Ausgleich zum stressigen Berufsalltag
Foto: flooy/pixabay.com

Eine der bekanntesten Personen unserer Zeit hat einmal in einem Interview erwähnt, dass er Sport machen würde. Die Frage war, was er Menschen raten würde, die sein Amt übernehmen. Und die Person war Barack Obama. Allein diese Aussage macht klar, wie wichtig Sport für Arbeitnehmer in deren Unternehmen ist.

Anzeige

Sport als Ausgleich in Unternehmen ist heute mehr denn je gefordert, verbringen doch immer noch die meisten Menschen ihren Arbeitsalltag im Sitzen (→ Topstar Bürostühle im Test). Somit könnte man auch annehmen, das vielfältige sportliche Angebote in den Firmen bereits Usus sind – dem ist aber bei Weitem noch nicht so! Nur jedes dritte Unternehmen in Deutschland bietet seinen Mitarbeitern sportliche Aktivitäten an. Dabei bietet sportlichen Betätigung am Arbeitsplatz, wie zum Beispiel Fußball, jede Menge Vorteile.

Sport im Berufsalltag trägt zur Erhaltung der Gesundheit bei

In erster Linie trägt Sport zur Erhaltung der Gesundheit bei und hilft, Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen. Zusätzlich stärkt täglich Bewegung auch unser Herz-Kreislauf-System. Da es aber für viele Arbeitnehmer oft nicht möglich ist, während der Arbeitszeit sportliche Aktivitäten auszuüben, müssen diese dann in die Abendstunden verschoben werden. Sich dann immer wieder aufs Neue zu motivieren, nach einem langen Arbeitstag noch Sport zu betreiben fällt nicht immer leicht. Einige Firmen aber, vor allem sogenannte Start Ups, bringen eine neue Betriebskultur in die Arbeitswelt. So gibt es im Büro Chill-Out Areas oder Fitnessgeräte, um sich in der Mittagspause zu betätigen. Für Unternehmen macht es also durchaus Sinn, in der Mittagspause zukünftig schwimmen zu gehen. Denn so bleiben deren Mitarbeiter fit und können auf Dauer mehr Leistung bringen.

Mitarbeiter durch Betriebssport motivieren

Sport am Arbeitsplatz bringt nicht nur gesundheitliche Vorteile mit sich, sondern kann auch die Motivation der Mitarbeiter (siehe auch: “Erfolg hat, wer Regeln bricht”) steigern. Bestimmte Arbeitstage können sich manchmal richtig lang anfühlen. Wenn ein Unternehmen aber gezielt Sportarten innerhalb der Firma anbietet, können dadurch Routinen durchbrochen werden und für frischen Wind sorgen. Das steigert dann auch die Motivation der Mitarbeiter. Dabei ist der Aufwand für das Unternehmen äußerst gering: einen Fußballplatz schaffen, gegebenenfalls Tore und Netze kaufen und schon kann ein gemütlicher Kick innerhalb der Belegschaft stattfinden. Mitarbeiter wissen ein Ändern von Abläufen zu schätzen und das Unternehmen stärk so auch die Loyalität der Arbeitnehmer. In einer digitalisierten Welt wie heute, in welcher Menschen weltweit agieren können, ist es für Unternehmen besonders wichtig, seine Angestellten zu binden. Um eine Mitarbeiterbindung zu stärken, ist das Angebot von Sport in den Unternehmen ein sinnvoller Weg, Anreize für Mitarbeiter zu schaffen.

Zusammenarbeit im Team durch gemeinsame Aktivitäten verbessern

Eines stellt man in den verschiedensten Unternehmen immer wieder fest: wenn es darum geht, in Teamarbeit an innovativen neuen Ideen zu arbeiten, verläuft dies oftmals im Sand. Hier lässt sich dann sehr gut mit sportlichen Aktivitäten arbeiten. Nach einem gemeinsamen Fußballspiel oder einem Waldlauf können sich die Mitarbeiter wieder neu sortieren und den Kopf frei bekommen. Dadurch schaffen Sie bei den Angestellten Raum für neue Ideen und Kreativität. Der Ausbruch aus einem geregelten Arbeitsalltag hilft einer Gruppe also, positivere Ergebnisse zu erzielen.

Stresslevel durch Betriebssport senken

Stress ist heute zu einer Art Volkskrankheit geworden. Längere Arbeitszeiten, erhöhter Zeitdruck und Unstimmigkeiten am Arbeitsplatz erhöhen das Stresslevel bei Mitarbeitern. Auch hier kann mit Betriebssport gezielt gegen gesteuert werden. Ein Arbeitnehmer, welcher jeden Tag 8 Stunden im Büro sitzt, freut sich über eine willkommene Abwechslung, um den stressigen Alltag hinter sich lassen zu können. Für viele Menschen ist es nämlich zusätzlicher Stress, nach der Arbeit im Büro auch noch zum Sport zu gehen. Steht das Angebot des Betriebssports zur Verfügung, lässt es sich für Mitarbeiter abends deutlicher leichter entspannen und Abstand vom Büro zu gewinnen.

Fußball ist Teambuilding und Sport zugleich

Fußball ist in Deutschland Sportart Nummer 1 und omnipräsent. Zugleich bietet die Sportart aber auch für Firmen einiges an Mehrwert. So gibt es zahlreiche Hobbymannschaften, welche sich zweimal abends nach der Arbeit zu einem Kick treffen. Die Mitarbeiter wollen hier Spaß am Sport haben und können nach einem langen Tag im Bürostuhl abschalten. Und nicht nur der Bewegungsgedanke steht hier im Vordergrund, sondern auch die team-buildenende Maßnahme, welche hier automatisch entsteht. Dafür eignen sich Mannschaftssportarten ganz besonders. Ein Unternehmen kann also in Kooperation mit Vereinen Trainingszeiten organisieren, an denen dann die Mitarbeiter kostenlos teilnehmen können. So wird ein echter Mehrwert geschaffen: Angestellte können sich sportlich betätigen und die Arbeit hinter sich lassen; Unternehmen schaffen Angebote für deren Mitarbeiter und binden diese stärker an sich. Eine echte Win-Win-Situation!

Über Marvin 738 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.