Handyortung: So finden Sie Ihr verlorenes Smartphone wieder

Jemand hält ein Smartphone in der Hand und zeigt auf eine Landkarte
Die moderne Technik bietet verschiedene Möglichkeiten der Handyortung. Abbildung: mohamed_hassan/pixabay.com

Wenn das heißgeliebte Smartphone verloren geht, ist guter Rat teuer: Verzweifelt sucht man in sämtlichen Taschen und läuft im Kopf alle Strecken ab, die man in den vergangenen Stunden zurückgelegt hat. Dabei gibt es Mittel und Wege, das verschollene Smartphone auf einfache Weise zurückzubekommen.

Option 1: Handyortung mit Google Home

Wer im Besitz eines Google Home-Systems ist, kann seit einiger Zeit eine praktische Ortungsfunktion nutzen. Diese muss allerdings für das betreffende Konto freigeschaltet sein. Spricht man den Suchbefehl „Ok Google, wo ist mein Handy?“ aus, löst man damit einen lauten Klingelton aus. Dieser ertönt auch dann, wenn das Gerät gerade auf lautlos geschaltet ist. Falls Google mehrere Android-Smartphones in dem betreffenden Account findet, werden diese der Reihe nach angesagt. Der offensichtliche Nachteil dieser Ortungsmethode ist, dass sie nur dann funktioniert, wenn sich das verschollene Gerät in Hörweite befindet – beispielsweise im Garten oder hinter dem Sofa.

Option 2: Handyortung per Android-Gerätemanager

Mit dem Android-Gerätemanager stellt Google Handybesitzern, die ihr Gerät verloren haben, ein praktisches und kostenloses Ortungstool zur Verfügung. Die wichtigste Voraussetzung für eine Fernortung ist, dass die Funktion „Mein Gerät finden“ sowie die Standortermittlung auf dem Zielgerät aktiviert sind. Das Gerät muss außerdem mit einem mobilen Datennetz bzw. WLAN verbunden und bei Google Play sichtbar sein. Rufen Sie die Seite android.com/find auf, wählen Sie Ihr Gerät aus und lassen Sie sich den aktuellen Standort auf einer Karte anzeigen. iPhone-User starten auf einem beliebigen Apple-Gerät die App „Mein iPhone suchen“ und führen von dort eine Handyortung durch.

Option 3: Handyortung per Spy-App

Eine Handyortung per Spy-App ist sicherlich die ungewöhnlichste Methode zur Lokalisierung eines verlorenen Smartphones. Sie wird in erster Linie von Eltern genutzt, die mit Hilfe der App die Aktivitäten ihrer Kinder überwachen. Doch auch Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit Smartphones ausstatten und diese aus der Ferne überwachen, können per Spy-App den aktuellen Standort der Geräte ermitteln. Eine Spionage-App wird einmalig auf dem Zielgerät installiert und überträgt die darauf befindlichen Daten auf einen Server, auf den der User mit jedem beliebigen Endgerät zugreifen kann. Ausgelesen werden nicht nur die aktuellen Geodaten, sondern auch SMS, E-Mails und Chatprotokolle.

5.0
01

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 615 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.