Mehr Sichtbarkeit durch strategisches SEO

Auf welche Art und Weise sich SEO bezahlt macht

Ein Mann im Anzug trägt den Schriftzug SEO auf den Händen
Abbildung: ImageFlow/Shutterstock.com
Mehr Sichtbarkeit durch strategisches SEO
5 (100%) 1 vote

Kaum ein Begriff ist in der Welt der Internetunternehmen wichtiger als SEO. Die Abkürzung steht für Search Engine Optimization, bzw. auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Als Website-Betreiber braucht man vor allem eins: Besucher auf der Webseite, bzw. Traffic. Durch mehr Traffic erweitert man seine Bekanntheit, bekommt mehr Anmeldungen, mehr Bestellungen und ist generell als Unternehmen erfolgreicher. In einer Welt, die von immenser Konkurrenz geprägt ist, die zudem kontinuierlich wächst und sich verbessert, darf man als Website-Betreiber nicht schlafen, sondern muss seine Webseite stets optimiert halten. Durch eine Kombination aus der richtigen Technik, Benutzerfreundlichkeit, Inhalten, Verlinkungen und einer Menge harter Arbeit kann man seine Webseite auf dem neusten SEO-Stand halten und unter den organischen Suchergebnissen ganz oben erscheinen.

Was ist SEO?

Mit der Suchmaschinenoptimierung versuchen Website-Betreiber durch das Ergreifen der entsprechenden Maßnahmen unter den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen auf die ersten Ränge zu gelangen. Anders als beim SEA (Search Engine Advertising) handelt es sich hierbei um die unbezahlten Suchergebnisse. Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo bieten Suchergebnisse, in denen Webseiten und anderer Content wie unter anderem Videos angezeigt und in einer bestimmten Rangfolge dargestellt werden. Die Webseite, die die Suchmaschine am relevantesten für Nutzer einschätzt, wird an oberster Stelle angezeigt.

SEO befindet sich in einem stetigen Wandel, weshalb Firmen zunehmend auf SEO-Experten setzen, die sich kontinuierlich mit den neuen Anforderungen von Google und Co. auseinandersetzen und entsprechende Maßnahmen einleiten. Suchmaschinen ranken inzwischen jene Webseiten an erster Stelle, die dem Besucher den größten Mehrwert bieten. Wer seine Webseite entsprechend mit Content, Links, Benutzerfreundlichkeit, Professionalität etc. gestaltet, kann bereits ganz ohne Werbeausgaben eine große Reichweite erreichen. Da SEO kostengünstig ist, ist die Konkurrenz auf diesem Gebiet allerdings nicht zu unterschätzen. Jeder muss daher stets dranbleiben und die Webseite kontinuierlich optimieren und qualitativ hochwertige Inhalte bereitstellen. Wir haben die wichtigsten Strategien und Tipps aus dem SEO Bereich mit einigen Beispielen aus verschiedenen Branchen zusammengestellt.

Usability optimieren

Eine Seite mit einer ewigen Seitenhierarchie, wo Inhalte nur durch eine Vielzahl an Klicks erreicht werden können und keine erkennbare Struktur besteht, ist unpraktisch und bietet nur eine geringe Nutzerfreundlichkeit. Das merkt auch die Suchmaschine, die die Seite dadurch automatisch schlechter bewertet. Bei der Gestaltung einer Webseite sollte daher von Anfang an darauf geachtet werden, dass eine flache Hierarchie herrscht, durch die jegliche Inhalte mit nur drei bis vier Klicks erreicht werden können. Der Anbieter von SEO-Sofware XOVI besagt, dass sowohl Design als auch Bedienung so gestaltet werden müssen, dass der Besucher den bestmöglichen Komfort genießt. Auch die Ladezeit der Webseiten zählt hier mit rein, schließlich will kein Nutzer gerne warten – aber auch Suchmaschinen möchten nicht warten, die diesem Aspekt einen hohen Stellenwert zuschreiben.

Content is king

Content-Marketing-Schriftzug in einer Wolke bzw. Cloud
Content ist in aller Munde und auch das Content-Marketing gilt als eine erfolgreiche Strategie zur Vermarktung von Online-Inhalten. Abbildung: zaozaa19/Shutterstock.com

Jeder, der online tätig ist, wird es schon gehört haben: „Content is king“, an Inhalten, die Mehrwert bieten, führt also kein Weg vorbei. Die Suchmaschinen sind weiterhin in erster Linie textbasiert, weshalb den Texten auf einer Webseite nach wie vor mitunter die wichtigste Bedeutung zukommt, um es auf ein gutes Ranking zu schaffen. Google achtet dabei unter anderem darauf, dass jeder Text einer Webseite einzigartig ist – Duplikate wertet Google direkt ab. Zudem sollten die Texte gut leserlich sein und einen Mehrwert bieten. Natürlich kommt in den Texten der Webseite den Keywords eine wichtige Rolle zu. Die Gründerszene definiert ein Keyword als ein Schlüsselwort, nach dem User auf Suchmaschinen im Internet suchen, um an bestimmte Informationen zu gelangen. Die relevanten Keywords für die eigene Webseite müssen somit zunächst analysiert und schließlich großzügig aber auf natürliche Art in den Texten verarbeitet werden. In den Texten sollte es sich nicht nur um das Unternehmen selbst drehen, denn zusätzliches Know-How und interessanter Mehrwert sind hier besonders wichtig, damit die Suchmaschine die Webseite als qualitativ hochwertig und professionell einschätzt. Auch Studien, eBooks, Listen, Videos etc. zählen zum Content und bieten dem Nutzer einen Mehrwert.

Bessere Vernetzung durch (Back-)links

Stimmt die Usability der Webseite, sind die Keywords platziert und qualitativ hochwertige Texte geschrieben, geht es zum nächsten Schritt: Links. Wer eine hohe Qualität bietet, wird es auch leichter haben, andere Webseiten zu finden, die auf die eigene Webseite verlinken möchten. Hier zählt inzwischen nicht mehr nur die Anzahl der Links, sondern in erster Linie die Qualität der Webseiten, auf die bzw. von denen man verlinkt wird. Links zeigen, dass eine Webseite besonders geachtet und wichtig ist. Damit kein Verdacht auf Spam entsteht, sollte der Linkaufbau auf organische Weise erfolgen.

Erfolgsbeispiele aus der Wirtschaft

Ohne viel Geld in die Hand nehmen zu müssen, konnte bereits eine Vielzahl an Unternehmen ihre Online-Präsenz durch die richtigen SEO-Maßnahmen deutlich verbessern. Oft können selbst die kleinsten Veränderungen einen großen Effekt haben.

Der Software-Anbieter Adobe erkannte vor einigen Jahren, dass die organischen Suchergebnisse mit No-Brand-Suchwörtern sehr gering ausfielen. Was war das Problem? Sie hatten nur eine Produktseite, auf der sämtliche Produkte auf einer sehr langen Seite aufgelistet waren. Adobe verbesserte daraufhin die Struktur seiner Webseite und erhöhte somit deren Usability maßgeblich. Es wurden einzelne Seiten zu den Produkten erstellt, die jeweils mit entsprechenden Keywords ausgestattet wurden. Schon im ersten Jahr konnten 8% mehr Conversions verzeichnet werden.

Sie glauben, Webshops und Anbieter von Services brauchen keinen Content? Falsch gedacht. In beiden Fällen kommt den Beschreibungen eine wichtige Rolle zu, die einzigartig und hilfreich sein sollten, zudem sollte ein Blog oder dergleichen umfassende Informationen und zusätzliches Know-How bieten, das für Kunden interessant ist. Der Bürozulieferer Quill konnte durch einen eigenen Blog mit relevanten Informationen und einer strukturierten Gestaltung der Inhalte einen Anstieg des organischen Traffics um ganze 272% verzeichnen. Auch das Online-Casino Betway erreicht durch einen Blog mit zusätzlichen relevanten Informationen rund ums Thema Casino ein höheres Ranking in den Suchmaschinen. Anstatt lediglich Casino-Spiele mit Regeln anzubieten, finden Besucher der Webseite ergänzende Informationen zu verschiedenen Themen, die interessant sein könnten. So können Nutzer nicht nur spielen, sondern auch über die Geschichte und Popkultur des Casinos, uvm. lesen. Auf diese Weise wird ein höheres organisches Ranking ermöglicht.

Auch der Betreiber des Hundeblogs ChewieSays.com setzte auf die richtige SEO-Strategie, um neben der starken Konkurrenz eine Chance zu haben. Er schaffte es, durch Backlinks auf wichtigen Seiten wie Huffpost und den sozialen Medien von berühmten Haustierwebseiten, ein hohes Ansehen seitens der Bots der Suchmaschinen zu erreichen und somit gut zu ranken. In der Tourismusbranche kommt dem richtigen SEO ebenfalls eine immense Wichtigkeit zu, um neben den großen Playern auf dem Gebiet nicht abzufallen. Der Nischen-Reiseveranstalter Maldive Traveller nahm sich eine ausgeklügelte Analyse der Keywords zu Hilfe und gestaltete relevante und qualitative Inhalte, die Nutzer online suchten, um die Besucheranzahl pro Tag um 40% zu steigern.

In der heutigen Zeit, in der es für Unternehmen unerlässlich ist, eine Onlinepräsenz zu haben, kommt der richtigen Online-Marketingstrategie eine immense Rolle zu. Bereits Start-Ups sollten sich von vorneherein über die richtigen SEO-Strategien bewusst sein, um von Anfang an ein gutes Ranking erzielen zu können. Von der Usability über die Inhalte bis hin zu den Links muss für die Suchmaschinenoptimierung einiges beachtet werden. Wichtig ist vor allem, dass dies langfristig zu erfolgen hat. So kann es jedes Unternehmen zu mehr Bekanntheit im Web schaffen.

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 528 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.