Mein Monitor flackert: Was ist zu tun?

Ein Mann hält ratlos ein Notebook in der Hand
Wenn der Monitor flackert, kann das unterschiedlichste Gründe haben. Foto: pathdoc/Shutterstock.com
Mein Monitor flackert: Was ist zu tun?
5 (100%) 2 votes

Wenn der Bildschirm flackert, dann kann die Ursache für ein unruhiges Bild des Monitors verschiedene Gründe haben. Egal, ob ein Kabel defekt ist oder die Software fehlerhaft – dagegen kann etwas getan werden. Denn mit diesen Tipps ist es nicht notwendig, sofort einen IT-Experten zu beauftragen.

Der erste Verdacht fällt immer auf ein defektes Kabel, das für das Flackern verantwortlich ist. Doch bevor es komplett ausgetauscht wird, ist zu testen, ob das Kabel sowohl an der Grafikkarte richtig sitzt als auch am Monitor. Erst dann sollte ein neues Kabel angeschlossen werden. Alternativ kann ein anderer Monitor weiterhelfen, um das Problem zu lösen. Der Monitor mit dem flackernden Bildschirm wird an eine Konsole, ein Notebook oder ein anderes Gerät mit einem passenden Anschluss gesteckt. Auf diese Art und Weise lässt sich herausbekommen, ob der Monitor kaputt ist. Läuft er jedoch einwandfrei, dann ist die Software vermutlich fehlerhaft. Ob die Grafikkarte das Problem, lässt sich allerdings nur feststellen, wenn eine andere Grafikkarte eingebaut wird.

Bei der neuen Generation von LCD Monitoren wird das Flackern selten durch falsche Einstellungen der Software hervorgerufen. Eine Überprüfung der Auflösung kann die Qualität des Bildschirms verbessern. Dafür ist der Wert 1920 x 1080 gut geeignet. Bei älteren Modellen ist ein Softwareproblem schon eher möglich. Dementsprechend ist die Bildschirmfrequenz zu korrigieren: Auf Systemsteuerung gehen, Darstellung und Anpassung anklicken. Darin sind die Informationen der Bildschirmauflösung enthalten. Von dort in die erweiterten Einstellungen gehen und die Grafikkarte suchen. Über die Bildschirmaktualisierung kann der Monitor mit der Frequenz abgestimmt werden. Welche die Richtige ist, steht in einem Handbuch. Jedoch hat sich eine Frequenz von 60 Hertz bewährt.

Das Problem muss nicht immer an dem Monitor und dem Computer liegen. Das auftretende Flackern auf dem Bildschirm kann auch durch andere Geräte ausgelöst werden. Falls in der Nähe des Computers Mikrowellengeräte, Hi-Fi-Anlagen oder ähnliche Geräte stehen, dann sind das womöglich Störfaktoren. Auch in diesem Fall ist ein Test hilfreich. Dazu sind alle Geräte aus der nahen Umgebung des Monitors zu entfernen. Flackert der Bildschirm jetzt immer noch?

Auch der Grafikkarten Treiber muss hin und wieder aktualisiert werden. Das sollte ein Spezialist übernehmen. Denn er kann auch die Karte ausbauen und auf Fehler überprüfen. Dazu öffnet er den Computer und schaut sich die Grafikkarte genau an. Das Austauschen funktioniert schnell und ist nicht zeitaufwendig. Doch natürlich kann auch ein anderer Fehler vorliegen, falls die Grafikkarte in Ordnung ist. Der IT-Spezialist wird sich die Hardware genauer ansehen.

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 503 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.