Ohne Handy auskommen: Weshalb Verzicht gut ist!

Entspannung
Foto: Rawpixel.com/Shutterstock.com

Zu einer Zeit, in der viele junge Leute als auch ältere Menschen beinahe zu jeder Tages- und Nachtzeit ihr Handy zur Hand haben, stellt sich die Frage:

„Ist es auch möglich, ohne Handy auszukommen?“

Viele Menschen, ob jung oder alt, klagen über Stress. Dabei wird nach der Ursache oft im privaten oder beruflichen Umfeld geforscht. Doch was ist eigentlich mit den Stress-Verursachern, die uns tagtäglich durch das Leben begleiten? Was ist mit dem Handy, dass quasi im Minutentakt klingelt und uns immer wieder in die digitale Welt hineinzieht? Dass das Handy auch eine Ursache von Stress sein kann, sollte jedem klar sein.

Ob Whatsapp, Facebook, Twitter oder Instagram. Zu jedem Sozialen Netzwerk gibt es eine App. Dazu noch die E-Mails, die automatisch in gewissen Minutenabständen auf dem Handy-Display erscheinen. Wir sind einfach immer erreichbar und zu jeder Zeit von jedem beeinflussbar. Ohne es zu merken beschäftigen wir uns mit unwichtigen und zeitunkritischen Nachrichten in der Timeline von Facebook. Und schon sind wir gestresst, ohne es zu merken.

Einfach mal abschalten!

Dabei kann es so befreiend sein, einfach mal das Handy abzuschalten. Sei es der Spaziergang mit dem Hund oder das gemeinsame Essen mit der Freundin. Es ist einfach gold wert, wenn man auch mal ohne Handy auskommen kann und freiwillig verzichtet. Zeit für sich selbst zu haben und nicht über andere nachdenken zu müssen. Das eigene Leben für sich selbst genießen und nicht jeden Sche** mit der breiten Öffentlichkeit teilen. Das trägt zur wahren Erholung bei.

Es hat sich zudem in diversen Studien gezeigt, dass der zeitweise Verzicht auf das Handy auch zur Regeneration und zu einer besseren geistigen Leistung beitragen kann. Das Gehirn kann sich auf diese Weise entspannen und wird vor neuen Reizen geschützt. Eine wahre Empfehlung für alle, die sich die Frage stellen, ob es möglich ist, ohne Handy auskommen. Probiert es einfach!

Fällt es euch leicht ohne Handy auszukommen?
Schreibt es in die Kommentare!

Ohne Handy auskommen: Weshalb Verzicht gut ist!
5 (100%) 1 vote

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 582 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

2 Kommentare

  1. Die geilste Zeit für mich war meine 1 Monatige Elternzeit, die ich komplett ohne Handy und Smartphone, ohne Emails etc. verbracht habe. Ich habe im Grunde noch nicht mal auf die Uhr geschaut, sondern bin mehr oder weniger mit der Sonne aufgestanden und ins Bett gegangen. Wie die Menschen früher. Unglaublich, wie anders, entschleunigt, und doch toll das Leben so ist. Allerdings möchte ich auch nicht komplett auf moderne Kommunikationsmethoden verzichten, insofern muss man die richtige Balance finden.

    • Hi Timo,

      Glückwunsch, dass du es so lange „ausgehalten“ hast. Schafft sicher auch nicht jeder …

      Und ja, Balance ist sehr wichtig …

      VG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.