Probleme mit dem DSL Anschluss oder Internet? Das ist zu tun!

Eine Frau sitzt enttäuscht vor dem Notebook
DSL-Probleme sind leider immer noch an der Tagesordnung - unabhängig vom Anbieter. Foto: Stokkete/Shutterstock.com
Probleme mit dem DSL Anschluss oder Internet? Das ist zu tun!
5 (100%) 1 vote

Das Internet gehört seit lange zum Alltag. Ein Ausfall oder eine DSL-Störung des DSL-Zugangs kann für Ärger und Frust beim Internetsurfer führen. Durch den DSL-Ausfall kommt es auch zur Störung bei der Telefonie. Doch was tun, wenn es zu dieser Störung kommt? Wie wird die Störungs-Hotline erreicht? In diesem Artikel sind die wichtigsten Tipps bei einem DSL-Ausfall zusammengestellt.

DSL-Störung oder technischer Defekt?

Als Erstes sollte das Heimnetzwerk überprüft werden, um festzustellen, ob es tatsächlich zu einer DSL-Störung gekommen ist. Ist die WLAN-Verbindung unterbrochen? Hat das LAN-Kabel einen Wackelkontakt und steckt das richtig fest? In manches fällen reicht nur ein Neustart der Routers aus, wenn die Telefon- oder Internetverbindung verloren geht. Es ist auch hilfreich im Nachbarhaus nachzufragen, ob diese von ähnlichen Problemen betroffen sind.

Wenn alle Fehlerursachen der Geräte ausgeschlossen sind und immer noch keine Internetverbindung herstellt werden kann, liegt es wahrscheinlich an dem Internetanbieter. Dabei können die Ursachen vielfältig sein. Es passiert immer häufiger, dass bei Bauarbeiten die Internetleitungen durchtrennt oder beschädigt werden. Der Aufwand ist besonders groß, wenn es sich um Glasfaserleitungen handelt. Ein defekter Server oder fehlerhafte Software können auch für einen DSL-Ausfall verantwortlich sein.

DSL-Hotlines- teuer oder kostenlos

Da es oft zu Internet-Störungen kommt, bieten viele Internetanbieter verschiedene Hotlines an. Man muss dabei beachten, dass diese in den meisten Fällen nicht kostenfrei sind. Die kosten können noch höher sein, wenn das Festnetz nicht zur Verfügung steht, da man den Kundenservice nur per Mobiltelefon erreichen kann. Die großen deutschen Anbieter wie O2, 1 & 1, Deutsche Telekom und Vodafone sind unter der kostenfreien Nummer 0800 erreichbar. Andere Provider setzen auf teure Hotline-Nummern.

Bei Störungen kosten günstige DSL-Tarife mehr

Wenn man sich für einen eventuellen DSL-Wechsel entscheidet, sollten zuerst die Nebenkosten berücksichtigt werden, da oft bei einem Tarif mit niedriger Grundgebühr zusätzliche Kosten für Servicehotline versteckt werden.

DSL-Hotlines sind oft überlastet

Das Mitarbeiter-Team der DSL-Hotline nimmt Störungen auf, bzw. informiert über den Netzausfall-Status. Bei manchen Anbietern wird nur per automatischer Ansage über Störungen informiert. Wenn es dazu kommt, möchten sich viele Nutzer beim Anbieter erkundigen, was im weiteren zu einer Überlastung der Hotline führt. Oft finden die Kunden im Netz Hilfe, wenn es beim Kundenservice-Hotline keine Antwort gibt.

Wo kann man über Internetstörungen informiert werden?

Wer per Tablet oder Smartphone ein Internetzugriff bekommen kann, hat zahlreiche Möglichkeiten, um sich zu informieren. Einige Provider geben Infos über DSL-Störungen in den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook. Dort kann man oft verärgerte Postings von einigen DSL-Nutzer finden.

Das Portal allestörungen.de zeigt in jeden Augenblick, ob es zu einem DSL-Ausfall gekommen ist. Auf der Startseite kann man anhand von grafischen Kurven sehen, bei welchen Provider es zu Störungen gekommen ist. Da sieht man sofort, ob es sich um eine bundesweite Netzstörung oder ein lokales Internetproblem handelt. DSL-Ausfälle werden anhand der Störungsmeldungen geografisch eingegrenzt.

Ähnliche Funktionen bietet die Seite heise.de. Auch hier hat man die Möglichkeit nachzuschauen, wo es in Deutschland zu einem temporären Problem, einem DSL-Ausfall oder zu Internetstörungen gekommen ist. Der Service dient nut als Informationsaustausch zwischen Usern.

DSL-Ausfall Entschädigung

Wenn die Internetstörung bereits gemeldet wurde, sollte man nur noch auf die Entstörung warten. Ist eine Internetleitung durch einen Bagger beschädigt, dauert die Reparatur meist einige Stunden. Nach der Störungsbehebung muss man ein Neustart des Routers durchführen. Entschädigungen für den Internetausfall gibt es von den Providern in der Regel nicht. Es wird in den AGB darauf hingewiesen, dass es keine 100 Prozent störungsfreie Dienste gibt. Wer mit einer schnellen Entstörung rechnen möchte, zahlt für diesen Service extra.

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 519 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.