Referenzbildhelligkeitsbreite: Was ist das?

Projektor
Foto: Fer Gregory/Shutterstock.com

Die Referenzbildhelligkeitsbreite wird mit RHB abgekürzt. Sie beschreibt ein Maß eines Bildes, dass auf eine Projektionswand projiziert wird, beispielsweise durch einen Beamer. Abhängig ist die Referenzbildhelligkeitsbreite von der Größe der Projektionswand und die Lichtleistung des projezierenden Gerätes. Sinn der Referenzbildhelligkeitsbreite ist die Vergleichbarkeit von verschiedenen Projektoren, die unterschiedliche Lichtstärken aufweisen.


anzeige

Durch die Referenzbildhelligkeitsbreite wird sozusagen die Helligkeit des auf die Wand projizierten Bildes gemessen. Diese Helligkeit ist allerdings immer von den Projektionsfläche abhängig. So kann eine doppelt so große Fläche nur mit der Hälfte an Helligkeit projiziert werden, während mit der doppelten Referenzbildhelligkeitsbreite eine Fläche in gleicher Helligkeit abgedeckt werden, die doppelt so groß ist. Die Qualität des Bildes ist direkt von der Referenzbildhelligkeitsbreite des Beamers abhängig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.