So funktioniert die Shellfire Box (VPN Router)

Shellfire VPN punktet mit zahlreichen Features

So funktioniert die Shellfire Box (VPN Router)
Die Shellfire Box verbindet in wenigen Sekunden all deine Geräte sicher mit dem Shellfire VPN Netz. Foto: shellfire.de

Shellfire VPN ist ein deutscher Anbieter, der mittels Crowdfunding berühmt wurde. Er entwickelte eine einfache WLAN Box, die mit dem eigenen VPN-Netzwerk verbunden ist, Damit erhalten Nutzer einen VPN Zugang über 29 unterschiedliche Zugänge, wobei sogar ein kostenloser Tarif genutzt werden kann.

zur Shellfire Box

Vorteil von Shellfire VPN ist eindeutig

Die Box, die Shellfire VPN vertreibt, ist ein sehr einfach gehaltener WLAN Router, der automatisiert eine VPN PPTP Verbindung zu einem der VPN Server erstellt. Dabei ist die individuelle Bedienung sehr einfach, denn User können im Browser die Serverauswahl verändern und sind damit innerhalb weniger Minuten online. Damit können TV-Geräte oder andere Modelle der Unterhaltungselektronik, die eigentlich nicht über VPN verbunden werden können, einfach genutzt werden. Ein weiterer Vorteil, der hier dazu kommt, ist dass die Box ohne Vertrag zu haben ist und zwar für günstige ca. 25 Euro. Wer also mit relativ geringem Aufwand seine Geräte zu Hause über VPN verbinden möchte, ist mit der Shellfire VPN-Box gut beraten.

Wenige Minuten Aufwand genügen

Mit Shellfire VPN ist eine einfache Lösung gegeben, denn die Box wird vom Hersteller komplett vorkonfiguriert geliefert. Sie ist sogar schon authentifziert und verschlüsselt. Verwendung findet das als sicher eingestufte Open VPN Protokoll, das gewährleistet, dass alle Daten weder unberechtigten Zugriffen von Dritten noch der Vorratsdatenspeicherung ausgesetzt sind. Die eigene IP-Adresse ist zuverlässig unbekannt bzw. anonym. Als kleines Manko gilt, dass die Box aufgrund ihrer geringen Größe mit einer eingeschränkten Reichweite ausgestattet ist. Diese ist aber für einen Wohnraum im Ausmaß von 80 bis 100 m2 absolut ausreichend.

Auch nicht VPN taugliche Geräte können damit versorgt werden
Damit eine andere Verbindung aufgebaut werden kann, verbindet der User einfach den Browser mit der Box und wählt einen neuen aus. Dieser wird im Anschluss für alle per Wifi verbundenen Geräte verwendet. Smart TV oder Apple TV, aber auch Android TV können so einfach verbunden werden und nutzen den ausgewählten VPN Standort auch in fremden Ländern um zu kommunizieren. Der Empfang von Amazon Video, Netflix oder die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und für Österreich ORF bzw. für die Schweiz SRF können so geöffnet und genutzt werden.

Auch andere Geräte mit Software nutzbar

Shellfire bietet neben der VPN Box auch entsprechend gute VPN Dienste, bei denen Software und sogar Apps für Windows, Mac und Android erhältlich sind. Die Apple iOS Version wird gerade erstellt und sollte in Kürze verfügbar sein. Shellfire Nutzer können die genannte Software natürlich kostenfrei nutzen, wobei gerade die Umsetzung der Apps sehr gut gelöst ist. Die Software für Mac OSX weist eine Größe von 100 Mb auf, was relativ groß ist und noch Optimierungspotentiale beinhaltet. Für VPN Nutzer, die das jetzt schon umsetzen möchten, ist sie jedoch sicher und einfach in der Handhabung.

Shellfire VPN bietet Anonymität

Grundsätzlich ist klar, dass Shellfire als ein in Deutschland ansässiges Unternehmen natürlich den hier befindlichen Behörden gegenüber zur Auskunft verpflichtet ist. Doch verzichtet das Unternehmen auf die Protokollierung der Tätigkeiten auf den Servern, womit es auf der Hand liegt, dass keine entsprechenden Auskünfte erteilt werden können. Damit können sich alle, die sich vor der globalen Überwachung schützen oder behördlichen Anfragen aus dem Weg gehen möchten, bei Shellfire sicher fühlen. Als Filesharer oder Torrent-Tauschbörsenfans sind User jedoch bei diesem Service schlecht beraten.

Zugangs-Software und Geschwindigkeit überzeugt

Neben der beschriebenen Box gibt es Zugang für VPN von Shellfire auch mittels eigener Software, die es für Mac, Windows und Android gibt, möglich. Außerdem kann der Server auf Apple iOS oder andere Geräte logischerweise einfach manuell eingerichtet werden. Allerdings bietet die Software keinerlei zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie die automatische Trennung bei VPN Verlust. Geografische Sperren können bei Shellfire selbstverständlich umgangen werden. Dazu muss sich der User einfach zu Servern in anderen Ländern verbinden lassen, wozu es international insgesamt 24 Länderstandorte gibt. Allerdings muss dabei eine mittelmäßige Geschwindigkeit in Kauf genommen werden, durchschnittlich wird ca. 80 Prozent der maximal verfügbaren Bandbreite erreicht. Der Grund liegt zum Einen in der Verschlüsselung durch die Open VPN, aber auch in Geschwindigkeitsbeschränkungen von Shellfire im eigenen Netzwerk selbst. Wer den Premium Plus Tarif nutzt, bleibt von Drosselungen allerdings weitgehend verschont.

zur Shellfire Box

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die VPN Box von Shellfire tatsächlich eine gute Idee ist, die es für viele Nutzer einfach macht, mehrere Geräte in ihrem Zuhause mittels VPN zu verwenden. Die Daten sind bei diesem Anbieter eindeutig sicher, da deutsche Behörden absolut keine Optionen finden, um Aktivitäten der User nachzuvollziehen oder heraus finden zu können. Wer mit einer einfachen Lösung auf ausländische Inhalte zugreifen möchte, der findet bei Shellfire VPN eine gute Lösung. Überzeugend sind in diesem Zusammenhang das Preis-Leistungsverhältnis und der einfache Service in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Hier ist als kleiner Nachteil zu werten, dass gerade in diesem Punkt noch Bedarf an individuellen Optimierungen seitens Shellfire besteht.

So funktioniert die Shellfire Box (VPN Router)
5 (100%) 1 vote

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 571 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

2 Kommentare

  1. Ich lebe im Ausland und bin begeisterter Nutzer der shellfire Box, da ich dank dem Gerät auf jedem meiner Geräte (smart TV, PC, Handy, etc.) Online-Streaming ohne Geoblocking konsumieren kann.

    Also ich kann die Box wirklich empfehlen!

  2. Danke für diesen wertvollen Artikel! Bleibt nur eine Frage offen: „Als Filesharer oder Torrent-Tauschbörsenfans sind User jedoch bei diesem Service schlecht beraten. “

    mmhh.. Nicht das dies in mein Metier oder Interessensbereich fällt, aber darf ich trotzdem fragen warum?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.