Upstream: Was ist das?

Upstream
Mit dem Upstream ist sinngemäß das Hochladen von Daten gemeint. Foto: Rawpixel.com/Shutterstock.com

Upstream ist die Bezeichnung für Datenmengen, die von einem Rechner ausgehend zu einem Server gesendet werden. Die Angabe erfolgt in der Einheit Kilobit pro Sekunde (kBit/s). Der stattfindende Prozess heißt Upload. Damit wird die Richtung des Datenflusses in Rechnernetzwerken sowie in der Telekommunikation beschrieben. Umgangsprachlich ist das „Hochladen“ von Daten gemeint.

Es handelt sich beispielsweise um an einen Server gerichtete Anfragen, aber auch das Laden von Dateien auf einen externen Server. Der überwiegende Datenfluss in der Gegenrichtung wird als Downstream bezeichnet. Die Übertragungsgeschwindigkeit beim Upstream unterscheidet sich meist vom Downstream. ADSL Anschlussleitungen ermöglichen nur langsamere Uploads im Vergleich zu den Downloads. SDSL Verbindungen gewährleisten dagegen in etwa gleich hohe Geschwindigkeiten.

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 625 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.