Was ist der Browser-Cache?

Chrome Browser in der Nahaufnahme
Browser-Caching ermöglicht schnellere Ladezeiten. Foto: Evan Lorne/Shutterstock.com

Ein Browser-Cache ist eine Informationstechnologie für das Zwischenspeichern (Caching) von Webdokumenten, wie HTML-Seiten und Bildern, um die Serververzögerung zu reduzieren. Ein Browser-Cache-System speichert Kopien von Dokumenten, die es durchläuft. Der Cache existiert aufgrund einer Grundannahme, dass das Internet langsam ist. Das bedeutet, dass es schneller ist, etwas von der Festplatte, als aus dem Internet zu bekommen. Selbst bei den heutigen schnelleren Internetgeschwindigkeiten ist dies gleich geblieben. Der Cache ist nichts anderes als ein Ort auf der eigenen Festplatte, auf dem der Browser die heruntergeladenen Dateien für den Fall aufbewahrt, dass sie erneut benötigt werden. Beim erstmaligen Besuch einer Webseite, lädt der Browser die Bilder sowie Dokumente in den Cache und zeigt diese dann auf der geladenen Seite an. Beim erneuten Besuch der Seite werden diese Bestandteile aus dem Cache geladen, was weniger Zeit in Anspruch nimmt.

Was ist der Browser-Cache?
5 (100%) 1 vote[s]

Du möchtest nichts verpassen?

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und regelmäßig Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Über Marvin 603 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.