Weshalb ist die Telekom so teuer? Drei gute Gründe!

Deutsche Telekom
Sind die Leistungen der Telekom wirklich so teuer wie es scheint? Foto: 360b/Shutterstock.com

Vor einiger Zeit schrieb ich über meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bei der Telekom, die ich 2011 abschloss. Ich habe also einige Zeit für den Magenta-Riesen gearbeitet und kann einschätzen, welche Prozesse im Hintergrund ablaufen und welche Bemühungen in Sachen Kundenzufriedenheit unternommen werden. Die Telekom ist nach wie vor der Marktführer in Sachen Internet und Telefonie. Entsprechend viele Kunden schwören auf die Leistungen der Telekom und sind rundum zufrieden. Allerdings wird die Telekom auch von vielen potenziellen Kunden gemieden – meistens aus dem Grund, dass die Telekom zu teuer sei.

Weshalb ist die Telekom so teuer?

Auf den ersten Blick scheint es vielleicht tatsächlich so, dass die Telekom gegenüber anderen Anbietern sehr teuer ist. Doch ist das am Ende wirklich so? Was steckt dahinter? Ist der Preis gerechtfertigt? Im Folgenden drei Gründe, die Aufklärung über das Preisgefüge geben und darüber aufklären sollen, weshalb die Situation so ist, wie sie ist.

Wichtig: Dies ist kein Werbe-Posting. Alle genannten Dinge basieren lediglich auf persönlichen Einschätzungen und Erfahrungen.

Grund 1: Keine versteckten Kosten

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, gibt es bei der Telekom keine versteckten Kosten. In der Regel ist es nämlich so, dass neue Kunden mit Lockangeboten geworben werden, die für die ersten Monate der Vertragslaufzeit niedrige Preise versprechen – nach Ablauf dieser Periode kommt dann meistens das böse Erwachen. Es lohnt sich also, die Angebotskonditionen ganz genau unter die Lupe zu nehmen und auf kleine Sternchen (*) hinter den Angebotspreisen zu achten.

Grund 2: Sehr gute Netzabdeckung

Ohne Frage hat die Telekom die beste Netzabdeckung unter den Mobilfunkanbietern. So ist die Erreichbarkeit auch in abgelegenen Ortschaften gewährleistet – ganz im Gegensatz zu vielen Billig-Anbietern, deren Kunden oftmals im Regen stehen gelassen werden (im wahrsten Sinne des Wortes). Eine gute Netzabdeckung ist also auch eine Sache des Preises …

Grund 3: Hervorragender Service

Dieser Punkt ist sicherlich für viele sehr strittig. Oft wird der Service der Telekom kritisiert. Doch in der Regel ist es so, dass die Kritik hier auf sehr hohem Niveau stattfindet. Sicherlich ist es so, dass der Service nicht immer optimal ist – das ist bei keinem Unternehmen dieser Größe der Fall. Im Gegensatz dazu muss man aber auch die Serviceleistungen konkurrierender Firmen sehen – denn die sind oftmals gar nicht so rosig, wie man glauben mag. Kunden der Telekom profitieren zusätzlich durch Vor-Ort-Beratung, denn in fast jeder deutschen Stadt gibt es einen Telekom-Shop. Das vergessen sicherlich auch viele …

Fazit: Teuer? Nicht unbedingt ...
Ob die Leistungen der Telekom nun also wirklich teuer sind, gilt es grundsätzlich zu hinterfragen. Die genannten Punkte sind einige wenige, die ganz klar für die Telekom sprechen und bei der Entscheidung über das nächste Angebot unbedingt beachtet werden sollten. Wie in anderen Dingen auch, ist es grundsätzlich so, dass gute Leistung seinen Preis hat. Die Preise der Telekom sind in der Regel nur geringfügig höher, als die der Konkurrenz. Deshalb sollte darüber nachgedacht werden, ob es die Mehrkosten vielleicht doch wert sind, wenn am Ende mehr dabei herausspringt.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Telekom gemacht?
Schreibt es in die Kommentare!

 

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 640 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

8 Kommentare

  1. Marvin, du hast den wichtigsten Punkt vergessen, aber das kann schon mal passieren, wenn man betriebsblind geworden ist: das Streben der Telekom nach immer höheren Renditen!

    Gruß Jasmin

  2. Es gibt keinen Grund mehr das völlig überteuerte Netz zu Nutzen ! Alle anderen haben LTE und HD Qualität beim telefonieren. Die Telekom sollte mal runder kommen von hohen Ross.

  3. Weil man den FC Bayern München sponsert und sich üppige Gehälter genehmigt,
    darum sind sie so teuer. Das Netz, die Vermittlungsstellen etc. wurcen durch den Steuerzahler bezahlt (ehemaliges Staatsunternehmen)!

  4. Ich bin seit 1998 dabei und habe noch eine 0171 Rufnummer.
    Im Moment bezahle ich (ohne Smartphone, das habe ich selbst gekauft)34,99 Euro monatlich.
    Telefonflat ja aber von einer Internetflat kann man ja nicht sprechen, da die Nutzung nach erreichen von 1-2 GB Traffic, reduziert wird.
    Bislang bin ich nur wegen LTE bei der Telekom geblieben.
    Nun habe ich meinen Vetrag zum Dezember 2019 gekündigt, da mir das Preis/Leistungsverhältnis einfach zu teuer ist.
    Wenn ich sehe, das andere für 9,95 Euro monatlich fast genauso komfortabel unterwegs sind, wird es Zeit zu wechseln.
    Und ob ich nun mit 50 Mb/s oder 25 Mb/s surfe, macht den Kohl nicht fett, zumal ich eh fast immer irgendwo im Wlan unterwegs bin.
    Neukunden bekommen es immer in den Hintern gesteckt und die treu braven Altkunden zahlen drauf.
    Für mich nach über 20 Jahren Grund zu sagen….Adieu T-Mobile, Telekom, Magenta.

    • Ich kann dich verstehen. So denke ich auch. Die Telekom wird übermütig. Neukunden Magnet M zum Beispiel 19,95 Euro 6 Monate, danach VOLLE KOSTEN. Unity Media 1 Jahr. Und der REALE Preis ist sicherlich günstiger al bei der Telekom.
      Aber wie gesagt Bartputzer, ich verstehe dich.

  5. Was ich momentan mit der Telekom erlebe, ist nicht mehr NORMAL!
    Service, ist der ABSOLUTE schrecken geworden im Bezug auf Technische Beratung, aber auch in Beratung Verträge und Rechnung. Man muss sich anschnauzten lassen. Die Preise sind UNVERSCHÄMT geworden. Beispiel. Ich bezahle für eine gerade mal so funktionierende16 MBit Leitung 34,95 Euro. Bei Unity Media bezahlt man für eine 120 Mbit Leitung 30,00 Euro. Nur mal so nebenbei, Ich war immer zufrieden mit der Telekom, aber seit ca 2018 nicht mehr. Nach über 20 Jahren, werde ich nun zu Unity Media wechseln. Liebe Telekom, ihr habt die Nase zu weit nach oben gefahren!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.