Attraktive Berufe der Bereiche Sicherheit oder Gesundheit studieren

Attraktive Berufe der Bereiche Sicherheit oder Gesundheit studieren
Abb.: geralt/pixabay.com

Gesundheitsberufe sind traditionell beliebt, einige kann man sogar studieren, zum Beispiel an der Hochschule Furtwangen im Schwarzwald. Hier gibt es die Bachelor-Studiengänge Hebammenwissenschaft, Physiotherapie und Angewandte Gesundheitswissenschaften.

Auch im Bereich Sicherheit gibt es ein Bachelor-Studium: Security & Safety Engineering. Wer sich ganz auf sein Studium konzentrieren und Praxisbezug von Anfang an möchte, der sollte sich die Hochschule Furtwangen näher ansehen.

Innovativ, persönlich, praxisnah

So lautet das Motto der Hochschule Furtwangen, dem sie mehr als gerecht wird. Mit einer Studierendenzahl von 2800 kann ein angenehm persönliches Studienklima mit kleinen Klassen realisiert werden. Die Dozenten bringen reichlich Praxiserfahrung mit und stehen den Studierenden stets mit Rat und Tat zur Seite.

Neben den Aushängeschildern Informatik, Technik, Wirtschaft und Medien kann man hier auch im Bereich Gesundheit studieren.

Gesundheitswissenschaft – Public Health

Absolventen des Studienganges Angewandte Gesundheitswissenschaften arbeiten später zum Beispiel in der öffentlichen Gesundheitsförderung, im betrieblichen Gesundheitsmanagement oder sind an der Digitalisierung im Gesundheitswesen beteiligt. Dazu ist eine breite Ausbildung in gesundheitsrelevanten Themen erforderlich. Die Fakultät “Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft” verfügt über Kooperationen mit regionalen Gesundheitsunternehmen. Das ermöglicht eine praxisnahe Ausbildung, die in den zahlreichen Praktika und Projekten gelebt wird.

Physiotherapie und Hebammenwissenschaft

Furtwangen ist eine der wenigen Hochschulen, die die akademisierte Ausbildung von Physiotherapeuten und Hebammen anbietet. Das Besondere an der neuen Hebammen-Ausbildung ist die Möglichkeit, dass auch ohne Abitur studiert werden kann, sofern man eine abgeschlossene Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege oder Kinderkrankenpflege nachweisen kann. Eine weitere Besonderheit ist, dass das Bachelor-Studium Hebammenwissenschaft vergütet wird.

An alle Bachelor-Studiengänge im Bereich Gesundheit kann das Master-Studium Angewandte Gesundheitsförderung angeschlossen werden. Wer nach dem Abschluss mindestens ein Jahr praktische Erfahrung gesammelt hat, kann berufsbegleitend den Master Interdisziplinäre Gesundheitsförderung erwerben.

Sicherheitsexperte werden

Beim Bachelor-Studiengang Security & Safety Engineering handelt es sich um ein Ingenieurstudium, das zum Sicherheitsexperten in Unternehmen, Behörden oder Organisationen qualifiziert. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk wären klassische Arbeitgeber. Letztlich sind jedoch alle Unternehmen zu Brandschutz und Arbeitssicherheit verpflichtet. Auch die IT-Sicherheit ist ein zunehmend wichtiges Thema. Den Absolventen eröffnen sich vielfältige Berufsperspektiven, vor allem in leitenden Funktionen.

Wer sich weiter qualifizieren und später vielleicht als Gutachter tätig sein oder promovieren möchte, kann anschließend den Master in Risikoingenieurwesen erwerben.

Fazit

An der Hochschule Furtwangen findet man hervorragende Voraussetzungen, um mit einer fundierten, praxisorientierten Ausbildung anerkannte Berufsabschlüsse zu erwerben. Gleichzeitig öffnen sich mit dem Studium die Türen zu einer akademischen Karriere.

Wer zudem lieber in landschaftlich reizvoller Umgebung statt im Großstadttrubel lernt, kann hier im Schwarzwald den Fokus ganz auf das Studium legen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.