Fernstudium BWL an der IUBH
  • Online-Klausuren: jederzeit, überall, sofort
  • 4 Wochen lang kostenlos testen
  • iPad Mini Retina gratis
  • Voll- und Teilzeitstudium
  • Berufsbegleitend studieren
  • Studieren auch ohne Abitur

Für wen ist ein Fernstudium BWL geeignet?

Welche Voraussetzungen für das Fernstudium BWL erfüllt werden müssen, hängt vom gewählten Lehrgang oder dem gewünschten Abschluss ab, zum Beispiel Bachelor oder Master. Generell stehen drei Möglichkeiten bereit. Sie möchten den Bachelor per Fernstudium erwerben? Dann ist eine Zugangsvoraussetzung erforderlich, wobei es sich meistens um das Abitur, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschule handelt. Allerdings ist es mittlerweile auch ohne Abitur erlaubt zu studieren. Das ist dann der Fall, wenn Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung inklusive Berufserfahrung vorweisen können. Fragen dazu beantwortet die ausgewählte Fern-Universität. Dort erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie beim Fernstudium BWL Bachelor und Master nutzen können. Sie möchten sich mittels Fernstudium BWL den Abschluss als Bachelor oder Master vorbereiten? Dann benötigen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung. Alternativ dazu sollten Sie mindestens sieben Jahre Berufserfahrung gesammelt haben, um zum Fernstudium zugelassen zu werden. Besitzen Sie die gewünschte Berufserfahrung, sollten Sie sich vor dem Fernstudium informieren, ob diese Qualifikation ausreichend ist. Fast alle anderen Fernstudien kommen ohne spezielle Zugangsvoraussetzungen aus. Abgeschlossen wird das Studium nicht mit einer staatlichen Prüfung, sondern mit einer internen des Instituts. Dennoch gelten Realschulabschluss sowie zusätzliche Berufserfahrung als hilfreich, denn so gelingt es Ihnen besser, den Stoff erfolgreich aufzuarbeiten. Alle Details zum Fernstudium BWL Bachelor und Master werden allerdings vor Ihrem Studiengang nochmals bekannt gegeben.

Zusätzliche Voraussetzungen für das Fernstudium Bachelor und Master

Bei den meisten Studiengängen ist es möglich, ohne spezielle Vorkenntnisse zu beginnen. Dazu reichen die Fähigkeiten, die Sie aufgrund der geleisteten Zugangsvoraussetzungen vorweisen, aus. Trotzdem sind eine Berufsausbildung oder langjährige Berufserfahrung vorteilhaft für Sie, selbst dann, wenn sie für das Fernstudium nicht unbedingt notwendig sind. Darüber hinaus sollten Sie als BWL-Student kommunikationsfähig sein, denn in diesem Beruf ist Teamwork in den meisten Unternehmen ein Muss. Auch die Scheu vor Zahlen darf nicht vorhanden sein, wenn Sie später in diesem Beruf arbeiten möchten. Investitionsplanung, Finanzierung und Statistik und mehr bedürfen mathematische Kenntnisse. Des Weiteren sind auch Marketing und Personalwesen für das Fernstudium BWL sehr wichtig. Hierfür sind allerdings nicht zwingend Vorkenntnisse notwendig. Interesse an diesen Inhalten sollte allerdings trotzdem vorhanden sein. Gute Englischkenntnisse sind für Sie sehr vorteilhaft, wenn Sie das Fernstudium BWL Bachelor und Master bestehen möchten. Speziell dann, wenn Ihr Studiengang international ausgerichtet ist.

Welche Inhalte vermittelt der Fernstudiengang BWL Bachelor und Master?

Zu den Säulen der Betriebswirtschaftslehre gehören die Phasen der Tätigkeiten, die Geschichte der Betriebswirtschaftslehre, der Betrieb selbst sowie der Wegbereiter der BWL. Hinzu kommen Bereiche der Volkswirtschaftslehre, die ebenfalls im Fernstudium vorkommen können. Dabei handelt es sich um Mikro- und Makroökonomik, zum Beispiel Wachstumspolitik, Geldmarkt oder die Bedeutung der Antizylik. Zahlreiche Studienanbieter bieten ein sehr praxisnahes Fernstudium an. Das heißt nichts anderes, als dass die Inhalte in Form von Unternehmensbeispielen vermittelt werden. Auch im Fernstudium BWL werden Sie lernen, wissenschaftlich zu arbeiten. Dazu gehören ebenfalls quantitative Methoden, beispielsweise Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Optimieren. Aufgrund dessen ist Mathematik ein wichtiger Bereich beim Fernstudium BWL. Weitere wichtige Bestandteil des Studiums sind Marketing und das Personalwesen. Keine erfolgreiche Unternehmensführung kann auf Marketing verzichten. Das liegt daran, dass Dienstleistungen oder Produkte im Wettbewerb bestehen und verkauft werden müssen. Daher lernen Sie beim Fernstudium BWL einen Marketing-Mix kennen. Dieser besteht aus verschiedenen Elementen wie Kommunikations-, Distributions-, Preis- und Produktpolitik. Damit ein Unternehmen erfolgreich ist, braucht es kompetentes Personal. Beim Studium erhalten Sie daher auch einen Einblick in den Bereich Personalführung und erfahren etwas über Probleme sowie Konfliktlösungsmodelle.

Rechtliche Inhalte, die im Fernstudium BWL vermittelt werden

Zu den rechtlichen Inhalten, die vermittelt werden, gehören die Zugehörigkeit der verschiedenen Rechtsformen und auf welcher Basis sie gewählt werden. Des Weiteren wird vermittelt, was bei allgemeinen Geschäftsbedingungen beachtet werden muss oder wie Lieferverträge mit dem Ausland gestaltet werden müssen. Je nachdem, welches Fernstudium BWL Sie gewählt haben, sind auch rechtliche Aspekte ein Thema. Dennoch können Umfang und Inhalt variieren.

Welche Sprachen sind für das Fernstudium BWL wichtig?

Die meisten renommierten Unternehmen, die Sie nach dem Studium beschäftigen oder in denen Sie bereits beschäftigt sind, arbeiten nicht nur deutschlandweit, sondern auch international. Daher sind gute Sprachkenntnisse natürlich nicht nur vorteilhaft, sondern wichtig. Speziell dann, wenn Sie vorhaben, eine erfolgreiche Karriere anzustreben oder Sie bei Ihrer Tätigkeit direkt mit Kunden und Lieferanten aus dem Ausland arbeiten müssen. Wie Sie bereits ahnen, ist Englisch die Sprache, die am häufigsten verwendet wird. Deshalb ist sie ein wichtiger Bestandteil des Studiums. Dazu kommen weitere Sprachen wie Wirtschaftsspanisch. Im Fernstudium BWL können deshalb Module wie Intercultural Management ein Bestandteil sein, damit Sie auch im Bereich des internationalen Markts erfolgreich arbeiten können.

Spezielle Schwerpunkte während des Studiums wählen

Bei fast allen Fernstudien BWL haben Sie im Verlauf Gelegenheit, gewisse Schwerpunkte zu wählen. Auf diese Weise können Sie das Studium exakt Ihrer späteren Tätigkeit anpassen oder eine Grundlage für den Berufseinstieg schaffen. Das ist auch der Grund, weshalb viele Studien schon von Beginn an spezieller ausgerichtet sind als nur die allgemeine BWL. Dazu gehören zum Beispiel internationale Betriebswirtschaftslehre, indisziplinäre Studiengänge, Tourismus-Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftspsychologie.

Mit welchen Kosten (ungefähr) ist das Fernstudium BWL verbunden?

In den folgenden Absätzen erfahren Sie etwas über die Kosten der Fernstudien, die an den größten und beliebtesten Fernhochschulen in Deutschland angeboten werden. Beachten Sie, dass Studiengebühren nicht mehrwertsteuerpflichtig sind. Schauen Sie sich auch die verschiedenen Fördermöglichkeiten an, die für Fernstudenten vorhanden sind. Da die Gebühren natürlich ebenfalls von der Dauer des Studiums abhängen, können Sie sich bei Ihrer Fernhochschule nach einem Sprintbonus erkundigen. Es gibt einige Hochschulen, die Rabatte anbieten, wenn Sie das Fernstudium schneller beenden. Die Kosten sind ein wichtiger Aspekt bei der Wahl der Fernhochschule. Dabei müssen Sie unterscheiden, ob Sie eine staatliche oder private Hochschule besuchen. Davon abhängig unterscheiden sich die Preise für das Fernstudium BWL deutlich. Die Gesamtkosten für das Fernstudium BWL liegen an der Fernhochschule Hagen bei etwa 1.800,00 Euro. Der monatliche Kostenanteil für denselben Studiengang an einer privaten Hochschule liegt dagegen bei etwa 243,00 Euro pro Monat, sodass am Ende 11.644,00 Euro bezahlt werden müssen. Besonders günstig ist das Fernstudium BWL an der Euro FH in Hamburg oder der IUBH Bad Honnef. Die exakten Preise können auf den Homepages der Hochschulen ermittelt werden.

Weitere Informationen über die verschiedenen Studienkosten

Die monatlichen Kosten für das Fernstudium BWL an der Fernuniversität Hagen sind zwar aufgrund staatlicher Subventionen sehr gering, dennoch sollten Sie nicht vergessen, dass die Abbrecherquote an dieser Hochschule bei enormen 70 Prozent liegt. Die meisten Studenten gehen davon aus, dass das auf eine nicht ausreichende Betreuung und die geringen Studiengebühren zurückzuführen ist. In diesem Bereich profitieren Sie eher von privaten Fernhochschulen. Hier sind die Preise pro Monat zwar wesentlich höher, doch dafür ist auch die Betreuung sehr viel besser. Das zeigt sich an der Erfolgsquote, die beispielsweise bei der Fernhochschule AKAD aktuell bei mehr als 90 Prozent liegt.

Welche Hochschule ist in Bezug auf die Kosten geeignet?

In die Entscheidung, welche Fernhochschule am besten geeignet ist, hängt eben auch vom finanziellen Aspekt ab. Wenn Sie es sich leisten können und gerne gut betreut werden möchten, könnten die privaten Fernhochschulen gut für Sie geeignet sein. Dennoch darf die Fernuniversität Hagen nicht in Vergessenheit geraten, denn hier tragen sich jedes Jahr viele tausend Studenten ein, um an einem der vielen Fernstudiengänge teilzunehmen. Wie bereits erwähnt, brechen aber mehr als 70 Prozent der Studenten ihr Fernstudium BWL auch wieder ab.

Wie hoch ist ungefähr der Zeitaufwand?

Der Zeitaufwand für das Fernstudium BWL mit erfolgreichem Abschluss kann sechs, acht oder zwölf Semester andauern. Auch hier hängt die tatsächliche Dauer von der gewählten Hochschule ab. Die Studien selber können online durchgeführt oder auch mit Präsenz-Seminaren verbunden sein. Während des Studiums werden Sie schrittweise auf Ihr Ziel, den Abschluss des Fernstudiums, vorbereitet. Es ist jedoch auch möglich, das Fernstudium BWL je nach Vorbildung oder Ziel in weniger Zeit absolviert werden kann. Die jeweiligen Stufen der verschiedenen Programme erreichen Sie automatisch durch das erfolgreiche Absolvieren der speziellen Module. Nach dem erfolgreichen Fernstudium BWL erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem Sie Ihren Abschluss beim derzeitigen oder zukünftigen Arbeitgeber nachweisen können.

Die Studiendauer kann durch anerkannte Vorleistungen verkürzt werden

Anerkannte Vorleistungen führen dazu, dass das Studium verkürzt werden kann. Dazu gehören bereits absolvierte IHK Ausbildungen oder erlangte Berufserfahrung als Bankkaufmann, Bilanzbuchhalter, Einzelhandelskaufmann, Bürokaufmann und ähnliche Berufe. Wenn das für Sie möglich ist, können Sie außerdem Geld sparen. Viele Fernhochschulen stellen hierzu verschiedene pauschale Anerkennungen online, die heruntergeladen und der Anmeldung beigefügt werden können.

Ist das Fernstudium ohne Abitur möglich?

Wer kein Abitur besitzt und trotzdem das Fernstudium BWL absolvieren möchte, kann dies an einigen Hochschulen tun. Die Auswahl wird dann zwar geringer, da das nicht von allen Fernhochschulen angeboten wird, dennoch ist es nicht unmöglich für Interessenten ohne allgemeine Hochschulreife. Ihnen fehlt nicht nur das Abitur, sondern auch das Fachabitur? Hier ist nochmals bei der Auswahl der Fernhochschule zu unterscheiden, da es mit der Fachhochschulreife beziehungsweise mit dem Fachabitur möglich ist, an den deutschen Fachhochschulen zu studieren. Dort stehen viele Studiengänge zur Auswahl bereit. Des Weiteren stehen Ihnen mit Aufstiegsfortbildungen als staatlich geprüfter Betriebswirt oder Meister sowie eine Ausbildung oder Berufserfahrung weitere Möglichkeiten offen, das Fernstudium BWL ohne Abitur durchführen zu können. An der Fernhochschule IUNH benötigen Sie eine mindestens zwei Jahre dauernde Berufsausbildung sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung, einen Meisterbrief oder eine Aufstiegsfortbildung, um ohne Abitur studieren zu können. Sie möchten ein Fernstudium BWL an der AKAD University absolvieren? Dann benötigen Sie eine berufliche Fortbildung, beispielsweise als Fachwirt oder Betriebswirt, sowie mindestens drei Jahre berufliche Erfahrung.

An der Euro FH benötigen Sie ebenfalls berufliche Fortbildungen und müssen an einem Beratungsgespräch mit der Fachkommission der Fernuniversität teilnehmen. Eine Berufsausbildung mit anschließend dreijähriger Berufserfahrung berechtigen Sie an dieser Hochschule ebenfalls zum Fernstudium BWL ohne Abitur. An der Hamburger Fern-FH ist es mit einer anerkannten Fortbildungsprüfung sowie der Teilnahme an Beratungsgesprächen möglich, ein Fernstudium BWL ohne Abitur zu absolvieren. Alternativ ist auch eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließend zweijähriger Berufserfahrung gültig. Zusätzlich müssen Sie dort jedoch einen Eignungstest durchführen. Die PFH Göttingen nimmt Sie auf, wenn Sie eine bestandene Meisterprüfung oder den Abschluss von beruflichen Aufstiegsfortbildungen vorweisen können, die mindestens 400 Stunden betragen. Eine Ausbildung mit anschließend dreijähriger Berufserfahrung wird dort ebenfalls anerkannt.

Sie dürfen an der SRH FernHochschule studieren, wenn Sie nicht nur berufliche Qualifikationen, sondern auch eine berufliche Fortbildung gemäß dem Landeshochschulgesetzes 59 LHG des Landes Baden-Württemberg vorweisen können. Eine anerkannte Aufstiegsfortbildung als Betriebswirt oder Handelsfachwirt und ähnliches sowie eine Ausbildung inklusive dreijähriger Berufserfahrung berechtigen Sie, an der WINGS HS Wismar studieren zu können. An der Fernuni Hagen dürfen Sie studieren, wenn Sie Meister im Handwerk, IHK-Fachwirt, Industriemeister oder eine zweijährige Berufsausbildung mit anschließend dreijähriger Berufserfahrung vorweisen können. An der FH Brandenburg dürfen Sie das Fernstudium BWL absolvieren, wenn Sie den Abschluss der Sekundarstufe I oder einen gleichwertigen Abschluss besitzen. Alternativ dazu ist auch eine Berufsausbildung mit zweijähriger Berufspraxis möglich. Am OnCampus ist das Fernstudium BWL möglich, wenn Sie eine anerkannte Aufstiegsfortbildung wie Betriebswirt, Meister, Handelsfachwirt und ähnliches vorweisen können. Eine Berufsausbildung mit fünfjähriger Berufserfahrung wird ebenfalls anerkannt. Bei der EHV werden Sie zum Fernstudium BWL zugelassen, wenn Sie eine anerkannte Aufstiegsfortbildung oder eine Ausbildung inklusive dreijähriger Berufserfahrung vorweisen können. Die Zentralstelle FH erlaubt das Fernstudium BWL mit einem berufsqualifizierten Abschluss sowie zweijähriger Berufserfahrung. Alternativ dazu ist auch ein Meisterabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss gültig. An der HWTK Berlin dürfen Sie BWL studieren, wenn Sie eine anerkannte Aufstiegsfortbildung oder vergleichsweise eine abgeschlossene Ausbildung mit dreijähriger Berufserfahrung besitzen.

Welche Vorteile bieten Fernstudien BWL?

  • berufsbegleitende Fernstudien sind aufgrund Teil- und Vollzeitangeboten möglich
  • der Start des Studiums ist jederzeit möglich, feste Einschreibefristen gibt es häufig nicht
  • ein Probestudium ist an vielen Fernhochschulen für einen gewissen Zeitraum möglich
  • es werden moderne Lehrmethoden genutzt, da der Campus online ist
  • zur Verfügung stehen digitales Lernmaterial, Online-Tutorien, Selbsttests, Lern-Wikis und weiteres
  • häufig profitieren Fernstudenten von den geringen Kosten des Fernstudiums
  • Zeitpunkt und Ort der Prüfungen können Sie bei einigen Hochschulen selbst bestimmen
  • Online-Klausuren werden mit Live-Aufsicht geschrieben
  • Sie können an Präsenz-Prüfungsterminen teilnehmen, die jeden Monat in verschiedenen Studienzentren stattfinden
  • bei Bedarf kann das Fernstudium BWL individuell verkürzt werden, da Vorleistungen anerkannt werden
  • dadurch werden Kosten deutlich reduziert
  • gute Fernhochschulen vereinen umfassende Praxiserfahrung mit akademischem Wissen
  • zahlreiche Fernuniversitäten überzeugen durch Rankings und Qualitätsauszeichnungen
  • Fernstudium BWL erlaubt hohe Flexibilität, da Sie studieren können, wann und wo Sie möchten

Karriere-Chancen und Zukunftsperspektiven

Wenn Sie als gut bezahlte Führungskraft in einem deutschen Unternehmen arbeiten möchten, sind nicht nur berufliche Bildungsabschlüsse, sondern auch akademische Abschlüsse von sehr großer Bedeutung. Mehr als 50 Prozent aller Führungskräfte in der deutschen privaten Wirtschaft besitzen eine hohe Qualifizierung. Verknüpft werden dabei oft der berufliche mit dem akademischen Abschluss. Damit gelingt der Anschluss in das mittlere oder sogar obere Management leichter. Der Bachelor Abschluss in BWL bietet damit bessere Zukunftsperspektiven für Sie, denn Betriebswirte und Betriebswirtinnen werden aufgrund ihrer zusätzlichen Qualifikationen im Bereich Betriebswirtschaftslehre von den verschiedensten Branchen gesucht. Sie können mit diesem Abschluss in den Bereichen Logistik, Versicherungen, Marketing, Finanzierung, E-Commerce, Touristik oder Produktion arbeiten. Akademiker verdienen in Deutschland maximal 74 Prozent mehr als jene, die kein Studium an einer Hochschule oder Fachhochschule vorweisen können.