Natürliche und juristische Personen: Der Unterschied

Natürliche und juristische Personen
Foto: izzet ugutmen/Shutterstock.com

Heute möchte ich euch mal etwas aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften erläutern. Nämlich die sogenannte Rechtsstellung von Rechtssubjekten.


Anzeige

Die Rechtsstellung von Rechtssubjekten beschreibt im Prinzip den Unterschied zwischen natürlichen und juristischen Personen. Dabei ist mit dem Begriff juristische Person nicht zwangsläufig ein Rechtsanwalt gemeint.

Kurz und knapp lässt sich die Rechtsstellung wie folgt beschreiben:

Natürliche Personen

Jeder Mensch unserer Bevölkerung und damit auch unseres Rechtssystems gilt zunächst als natürliche Person.

Definiert wird eine natürliche Person relativ eindeutig:

  • Natürliche Personen sind Träger von Rechten und Pflichten und damit rechtsfähig.
  • Bereits mit der Geburt beginnt die Rechtsfähigkeit natürlicher Personen. Sie endet mit dem Tod.

Juristische Personen

In der Regel werden Vereine, Organisationen und Gesellschaften als juristische Personen bezeichnet.

  • Juristische Personen sind rechtsfähig
  • Die Rechtsfähigkeit beginnt hier mit der Gründung bzw. dem Handelsregistereintrag (GmbH, AG, …)

Mehr Informationen zur natürlichen und juristischen Person in unserer Buch-Empfehlung:


Anzeige
Über Marvin 231 Artikel
Marvin Mennigen hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann im Jahre 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater und Web-Entwickler unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Natürliche und juristische Personen: Der Unterschied"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Shifty SES
Gast

Hallo Marvin.

Überarbeite mal bitte deinen Artikel bezüglich der Rechtschreibfehler, dann ist er glaubwürdiger.
Inhaltlich ist alles Top.

Shifty

wpDiscuz