Minimalprinzip und Maximalprinzip

Minimalprinzip und Maximalprinzip

Wer vor der Ausbildung zum IT-Systemkaufmann die Höhere Handelsschule besucht hat, wird mit Sicherheit schon vom Ökonomischen Prinzip gehört haben. Oft werden Minimalprinzip und Maximalprinzip nur kurz abgehandelt und stehen dann kurz vor der Zwischen- oder Abschlussprüfung wieder auf dem Plan. Was das Ökonomische Prinzip ist? Wikipedia hält dazu eine recht gute Definition bereit:

„Das Ökonomische Prinzip, welches auch als Wirtschaftlichkeitsprinzip oder Rationalprinzip bezeichnet wird, steht für die Annahme, das Wirtschaftssubjekte auf Grund von Güter-Knappheit bei ihrem wirtschaftlichen Handeln die eingesetzten Mittel mit dem Ergebnis ins Verhältnis setzen und nach ihren persönlichen Präferenzen zweckrational eine Nutzenmaximierung (so Haushalte und Konsumenten) beziehungsweise Gewinnmaximierung (so Unternehmen) anstreben.“ (Quelle: Wikipedia)

In der Regel wird zwischen Minimalprinzip und Maximalprinzip unterschieden. Mit dem Extremumprinzip steht allerdings noch eine dritte Ausprägung zur Verfügung, die im Berufsschulunterricht meist weniger Beachtung findet. So wird auch in den Prüfungen wird meistens nur zwischen Minimalprinzip und Maximalprinzip unterschieden.

Zu Übungszwecken und als Vorbereitung für die Zwischen- und Abschlussprüfung empfiehlt es sich, das Minimalprinzip und das Maximalprinzip auf Situationen aus dem (Arbeits-)Alltag anzuwenden.

Minimalprinzip

Bei dem Minimalprinzip möchte man mit geringstens Mitteln ein vorgegebenes/festes Ziel erreichen.

Merke: Mittel gering, Ertrag gegeben

Beispiele für das Minimalprinzip

  • Man möchte mit dem Auto nach Hamburg fahren und dafür möglichst wenig Sprit verbrauchen.
  • Scherzhaft: Man möchte mit möglichst wenig Lernaufwand die Abschlussprüfung bestehen.
Minimalprinzip im Alltag
Möchte man mit so wenig Sprit wie möglich einen Zielort mit dem Auto erreichen, handelt man nach dem Minimalprinzip.

Maximalprinzip

Bei dem Maximalprinzip verhält es sich genau umgekehrt zum Minimalprinzip. Hier möchte man mit gegebenen/festen Mitteln einen möglichst hohen Ertrag/Nutzen erzielen.

Merke: Mittel gegeben, Ertrag hoch

Beispiele für das Maximalprinzip

  • Mit 50L Benzin möchte ich soweit kommen wie nur eben möglich. Dafür suche ich im Voraus z. B. die idealsten Verbindungen raus.
  • Ich habe nur noch 4 Stunden Zeit bis zur Abschlussprüfung. Die Zeit möchte ich so effektiv wie möglich nutzen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
Maximalprinzip im Alltag
Beim Maximalprinzip steht oftmals die Zeit im Vordergrund.

Extremumprinzip

Das Minimal- als auch das Maximalprinzip beschreiben eher Extremzustände. In der Wirtschaft hingegen ist das Extremumprinzip eher die Regel. Hier versucht man das beste Verhältnis zwischen eingesetzten Mitteln und angestrebtem Nutzen (oder: Aufwand und Ertrag) zu erzielen, um einerseits Kosten zu sparen und andererseits die Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren. Der wirtschaftliche Erfolg steht dabei quasi im „Einklang“ mit den Aufwänden, die nötig sind.

Mehr Informationen zum Minimal- und Maximalprinzip findest du in unserem Buch-Tipp:


BWL für Dummies

Preis: EUR 21,50

4.7 von 5 Sternen (74 Bewertungen)

13 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 11,98

Bewertung
Datum
Betreff
Minimalprinzip + Maximalprinzip
Bewertungsfaktor
5
Empfehlungen für deinen Erfolg:
Was sind meine Stärken?: Entdecke, was in dir steckt (Dein Erfolg)
Mach es einfach!: Warum wir keine Erlaubnis brauchen, um unser Leben zu verändern (Dein Erfolg)
Haufe TaschenGuide: Selbstmotivation: Wie Sie dauerhaft leistungsfähig bleiben
Dein nächstes großes Ding: Gute Ideen aus dem Nichts entwickeln (Dein Business)
Über Marvin Mennigen 196 Artikel
Marvin Mennigen hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann im Jahre 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater und Web-Entwickler unter www.web-malocher.de tätig.

17 Kommentare zu Minimalprinzip und Maximalprinzip

  1. hi,
    ich habe dieses Thema gerade in der schule und ich scheibe eine Arbeit drüber habe mich sehr gefreut diese Seite zu finden.
    hat mir gut geholfen nochmal alles gut zu verstehen.
    Wurde sehr gut beschreiben, auch dank den Beispielen

  2. In der Berufsschule braucht man für das Thema mehrere Unterrichtsstunden … und hier hat man das in 5 min durch mit perfekten Beispielen durch. Besser geht’s nicht =)

  3. Hallo , schreibe morgen eine Klausur und dieser Artikel war sehr sehr hilfreich und war sehr erleichtert das ich schnell einen so guten Artikel finden konnte! Danke 🙂

    Mit freundllich Grüßen

  4. Bin gerade dabei für meine Pflegedienstleitung Schule zu lernen, BWL ist leider auch ein Fach.;-)und es fällt tu mich schwer damit
    Sehr einfach und toll erklärt.
    Danke war sehr hilfreich
    Mfg Heike

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*