Kosten des Roamings im EU-Ausland

Roaming
Foto: Georgejmclittle/Shutterstock.com

Seit einiger Zeit gehören Horrornachrichten über zu hohe Telefonrechnungen der Vergangenheit an. In der EU gibt es einen Kosten-Airbag für die Verwendung des Smartphones oder Tablets im Ausland. Der deutsche User zahlt maximal 59,50 Euro und das sogar inklusive Mehrwertsteuer. Wenn der User 80 % seines Datenroamings erreicht hat, muss der Provider eine Warnung senden, dass die Obergrenze bald erreicht ist. Sollte der Kunde nicht ausdrücklich verlangen, dass er die Nutzung fortsetzen möchte, wird die Internetverbindung vom Betreiber unterbrochen, damit keine weiteren Gebühren entstehen können.

Wie funktioniert das mit dem Roaming eigentlich?

Das Roaming im Ausland funktioniert genauso wie hier in Deutschland. Roaming kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie “herumwandern”. Das Handy hat die Aufgabe “herumzuwandern” und sich ein stabiles Netzwerk zu suchen, damit der User Daten empfangen und versenden kann. Dasselbe macht das Smartphone natürlich auch im Ausland. Der Unterschied ist nur, dass die Provider für die Verwendung eines fremden Netzwerks, wesentlich mehr Geld verlangt haben, was für viele Handybesitzer zur Kostenfalle wurde.

Erst Vergleichen, dann abschließen!

Wer den passenden Tarif sucht, muss vor allem eins, sich selbst beobachten. Was benötigen Sie im Ausland? Das Internet? Nur die Telefonie oder hauptsächlich SMS? Muss das Smartphone auch für die Arbeit eingesetzt werden? Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, dann vergleichen Sie die verschiedenen Angebote im Internet. Wenn Sie einen Tarif mit günstiger Telefonie und Internetvolumen brauchen, dann können Sie sich beispielsweise bei eteleon ein preiswertes Angebot heraussuchen. Hier finden Sie Pakete, bei denen das Datenvolumen sowohl in Deutschland, als auch in vielen EU-Ländern verwendet werden kann.

Hinweis: Welche EU-Länder das sind, entnehmen Sie der Liste des jeweiligen Anbieters.

Telefon für das Ausland einstellen!

Bevor Sie ins Ausland fahren, sollten Sie sich unbedingt die Einstellungen Ihres Smartphones zu Gemüte führen. Zumeist findet man die Roaming-Aktivierung unter dem Menüpunkt “Einstellungen”. Vorsicht ist auch geboten, bei Anwendungen, die im Hintergrund laufen. Diese aktivieren und aktualisieren sich häufig von selbst und können Kosten verursachen. Unklarheiten sollten Sie in jedem Fall vor Reiseantritt mit Ihrem Betreiber klären!

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 719 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.