SEO für Magento-Shops: 5 Optimierungsmöglichkeiten für Shopbetreiber

Magento Logo
Magento bietet viele hilfreiche SEO-Funktionen für bessere Rankings. Grafik: Profit_Image/Shutterstock.com
SEO für Magento-Shops: 5 Optimierungsmöglichkeiten für Shopbetreiber
5 (100%) 1 vote

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein wichtiger Prozess, um organischen und somit natürlichen Traffic von den Suchmaschinen zu erhalten. Organischer Traffic von Suchmaschinen durch SEO ist von größter Bedeutung, um mit dem Magento Shop erfolgreich zu sein. Unter allen E-Commerce-Plattformen ist Magento die leistungsstärkste in Sachen SEO. Magento 2 bietet sogar noch bessere SEO-Optionen als die Vorgängerversion.

SEO verändert sich ständig. Ein Rückfall kann für viele Shopbetreiber zu einem vernichtenden Schlag führen. Wenn Umsätze und Leads gesteigert, neue Kunden erreicht, die Glaubwürdigkeit der Marke verbessert, Marktanteile gewonnen oder Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufgebaut werden sollen, ist SEO der richtige Weg.

web-malocher Banner

Magento 2 SEO Funktionen

  • Robots.txt kann nun im Admin-Panel bearbeitet werden
  • XML-Sitemap: Priorität und Häufigkeit für jeden Seitentyp, robots.txt-Dateiintegration
  • Layered Navigation: Canonical Tag
  • Paginierung: Canonical Tag
  • Kategorie-Seite: Meta-Tags, SEO-freundliche Kategorie-URLs
  • Produktseite: Metadaten, canonical tags, Produkt-URLs
  • Product Image Labels sind eine weitere Magento 2 SEO-Funktion
  • Rich Snippets
  • Schema.org ist in einer Standardvorlage von Magento 2 integriert
  • Verwandte Produkte, Upsells und Cross-Sells sind ebenfalls in Magento 2 optimiert
  • Der Google Tag Manager ist eine einzigartige Funktion in der Enterprise Edition
  • Universal Google Analytics, E-Commerce Tracking und AdWords Conversion sind verfügbar

Magento 2 SEO Optimierungsmöglichkeiten

Werfen wir einen Blick auf die einzelnen Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung in Magento

1) SEO aktivieren

Die SEO-Konfiguration, kann in den Einstellungen unter Store => Configuration => Web => Search Engines Optimization => Use Web Server Rewrites => Yes aktiviert werden.

Ebenfalls gut zu konfigurieren ist „Add Store Code to URLs“ unter „URL Options“. In den meisten Fällen ist es besser, diese Funktionalität auf „Nein“ zu setzen.

2) Metadaten

Metadaten sind für eine Website unerlässlich. Der Webmaster sollte daher sicherstellen, dass die Metainformationen für alle CMS-Seiten, Produktdetails und Kategorieseiten ausgefüllt sind. Von besonderer Wichtigkeit sind dabei der Meta-Title und die Meta-Description, denn diese Daten werden unmittelbar für die Darstellung der Suchergebnisse herangezogen.

3) robots.txt

Die robots.txt-Datei im Stammordner von Magento bestimmt die Architektur der Website für die Crawler der Suchmaschinen. So können Suchmaschinen sämtliche Inhalte der Webseite erfassen oder bestimmte Pfade ausschließen.

Die Einstellungen hierzu sind im Admin-Panel -> Speicher -> Konfiguration -> Design -> Suchmaschinen-Roboter zu finden.
Dort sind folgende Optionen zu sehen:

INDEX, FOLLOW
NOINDEX, FOLLOW
INDEX, NOFOLLOW
NOINDEX, NOFOLLOW

Bei Bedarf können im Feld „Benutzerdefinierte Anweisung bearbeiten“ der Datei robots.txt benutzerdefinierte Anweisungen eingegeben werden.

Die Schaltfläche „Auf Standard zurücksetzen“ stellt die Standardeinstellungen wieder her.

4) Sitemap.xml

Die Datei Sitemap.xml muss ebenfalls erstellt und an die Suchmaschine übermittelt werden. Dies wird der Suchmaschine helfen, die Liste der URLs in der Website zusammen mit allen zusätzlichen Informationen über die URLs zu finden. Um dies zu tun, sind die Einstellungen unter Store => Configuration => Catalog => XML Sitemap einzugeben. Hier lässt sich unter anderem die Frequenz wählen, in der die Datei sitemap.xml neu generiert werden soll.

5) Kein doppelten Inhalte

Wichtig für die Suchmaschinenoptimierung ist auch, dass keine doppelten Inhalte auf CMS- und Produktseiten vorhanden sind. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Produkt mehreren Kategorien zugeordnet wurde. Das bedeutet, dass zwei URLs den gleichen Inhalt haben. Die lässt sich entfernen, indem man unter System =>Konfiguration =>Katalog =>Suchmaschinenoptimierung =>Kanonische Link-URLs setzen => Ja auswählt.

Der Kategoriepfad für die Produkt-URLs lässt sich auswählen, indem man unter System => Konfiguration => Katalog => Kategorienpfad für Produkt-URLs verwenden => Ja auswählt. Dadurch werden doppelte Inhalte vermieden, indem die richtigen URLs für die Produkte generiert werden.

Weitere Optimierungsmöglichkeiten für die Suchmaschinen

Eine weitere Checkliste ist ein Blick auf die Bilder. Aussagekräftige und relevante Namen für die Bilddateien helfen, die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu fördern. Es ist auch eine gute Praxis, das Schlüsselwort „alt“ für das „img“-Tag zu definieren.

Shopbetreiber sollten sicherstellen, dass sie kein CSS und JS auf Ihrer HTML-Seite haben. Besser ist es, eine externe Datei für JS und CSS zu verwenden und diese mit layout.xml in die Seite einzubinden.

Wenn Magento installiert wird, entstehen automatisch einige Seitentitel wie „Magento Commerce“. Um das zu ändern, kann unter Konfiguration => Design => HTML Head der für die Website relevante Titel eingegeben werden.

Zusätlich lässt sich die Google API aktivieren, um die Aktivitäten des Shops und der Kunden zusammen mit dem Schlüsselwort und der Traffic-Quelle zu verfolgen. Die Google API lässt sich aktivieren, indem man zu Stores = >configuration => sales =>Google API navigiert.

Ein weiterer Parameter, der bei der SEO hilft, ist das Hinzufügen von Rich Snippets wie Bewertungssterne, Preis, Währung, Bild, Video zum Shop. Dies ist standardmäßig aktiviert.

Last but not least, sollte die Geschwindigkeit der Webseite überprüft werden. Suchmaschinen verleihen schnelleren Websites mehr Gewicht. Möglichkeiten hierzu sind:

  • Überprüfung der PHP-, JS- und CSS-Logik, um die Seite schneller zu machen.
  • Sicherstellen, dass keine 404 Seiten und Links im Shop vorhanden sind.
  • Sicherstellen, dass 301 Redirect aktiviert ist. 301 Redirect ist eine permanente Weiterleitung. Suchmaschinen werden über 301 Redirect informiert, wenn eine bestimmte Webseite auf eine andere URL umgeleitet wird. Dies ist der beste Weg, um Umleitungen durchzuführen.

Magento 2 ist standardmäßig SEO-freundlich und bietet zahlreiche Optionen zur Konfiguration der Suchmaschinenoptimierung. In diesem Beitrag haben wir beschrieben, wie man einige grundlegende Funktionen von Magento 2 hierzu nutzen kann, aber wir haben nur die Oberfläche gekratzt. Es gibt viele weitere Möglichkeiten zur Optimierung der Website URLs, Seitentitel, Meta-und ALT-Tags, Überschriften und anderer Elemente einer Website. Zusätzlich zu den hier vorgestellten Maßnahmen sind auch Erweiterungen von Drittanbietern verfügbar, um die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen durch zusätzliche Funktionen zu verbessern.

web-malocher Banner

Über Marvin Mennigen 466 Artikel
Marvin Mennigen hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann im Jahre 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen IT und Karriere auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.