ASCII-Code: Was ist das?

ASCII
Foto: christitzeimaging.com/Shutterstock.com

Unter dem Begriff ASCII (nicht zu verwechseln mit ANSI-Code) versteht man eine Zeichen-Codierung. Die Abkürzung steht für “American Standart Code for Information Intercharge”. Er wird letztendlich dazu benutzt um Text auf PCs und elektronischen Geräten darzustellen.


anzeige

Die Zeichen des ACII Codierungs Systems können auf einfache Weise binär dargestellt werden. Jedem Zeichen muss dazu nur ein Bitmuster zugeordnet werden. Die Anzahl der benutzten Bits ist davon abhängig, wie viele Zeichen binär codiert werden sollen.
In einer Code-Tabelle wird die Ordnung der verschiedenen Ziffern gegeben indem, Buchstaben, oder Sonderzeichen einem bestimmten Bit Muster zugeschrieben werden.

Es existieren internationale Standarts, welche die Binärkodierung der Zeichen genau Festlegen. Der ASCII- Code wurde vom American National Standard Institute (NASI) festgelegt. Die erste Version des ASCII wurde 1967 veröffentlicht. Der reine ASCII Code sieht weder für sprachspezifische Sonderzeichen wie in der deutschen Sprache vorhandene Umlaute, und ist daher nur bedingt für die Kodierung deutscher Texte geeignet. Um Besonderheiten der Sprachspezifikationen angepasst zu werden, wurde der 7-Bit Code durch eine Reihe Erweiterungen zu einem 256 Zeichen umfassenden 8-Bit Code umgewandelt. Diese Erweiterungen sind übereinstimmend mit den ersten 128 Zeichen des ASCII Codes. Durch sie wird die Kodierung der restlichen 128 Zeichen im sprachspezifischen Bereich festgelegt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.