PS4 vs. Xbox One: Welche Konsole ist die richtige für mich?

PS4 und Xbox One Controller
PS4 oder Xbox One? Beide Konsolen haben berechtigterweise ihre ganz eigenen Fan-Lager. Foto: Iren Key/Shutterstock.com

Noch immer sind die Flagschiffkonsolen der Tech-Giganten Sony und Microsoft das Nonplusultra auf dem Spielemarkt. Gestochen scharfe Grafik, eine große Spieleauswahl und Online-Features bieten die Heimspielsysteme mittlerweile an. Doch ist nun die Xbox One oder die Playstation 4 die bessere Spielekonsole? Dieser Artikel soll einen Blick auf die Vor- und Nachteile der beiden Konsolen werfen.

Bestseller Nr. 1
PlayStation 4 - Konsole (1TB, schwarz)
Sony Interactive Entertainment - Videospiel
299,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 17.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bestseller Nr. 1
Microsoft Xbox One S 1TB - The Division 2 Bundle
Microsoft - Konsole
199,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 17.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Technische Ausstattung

Die aktuellsten Modelle der beiden Spielekonsolen sind die Xbox One X und die PlayStation 4 Pro. Einer der wichtigsten Unterscheidungspunkte ist die Leistung. Hier hat die Xbox One eindeutig die Nase vorne. Selbst bei hochauflösenden Titeln und anspruchsvoller Grafik erreicht die Konsole aus dem Hause Microsoft häufig volle 60 FPS bei einer 4K-UHD-Auflösung. Die PS4 kann dies nur bei einfacheren Spielen liefern und schraubt bei anspruchsvollen Titeln die Auflösung zugunsten einer besseren Bildrate herunter.

Beide Konsolen gibt es standartmäßig mit 1 TB Speicherplatz. Reicht dieser nicht aus, besteht die Möglichkeit, diesen zu erweitern. Hier punktet Sonys PlayStation mit einer höheren Benutzerfreundlichkeit. Ohne einen Garantieverlust ist es möglich, jede SSD oder HDD der Wahl einzubauen. Microsoft erlaubt dies nicht. Hier gibt es lediglich von Xbox zertifizierte Erweiterungsfestplatten (beispielsweise von Seagate), die per USB angeschlossen werden können. Dies ist im Zweifel nicht nur teurer, sondern sorgt auch für mehr Kabelsalat rund um die heimische Konsole.

Optik und Lautstärke

Optisch sind beide Konsolen eher schlicht gehalten. Während Microsoft beim typischen, quaderförmigen Design bleibt, kommt die Playstation im bekannten Hochkantformat daher. Dabei ist der Hauptunterschied, dass die Playstation ein wenig größer ausfällt. Davon abgesehen bleibt jedem selbst überlassen, welche Optik er ansprechender findet. Einen Pluspunkt sammelt die Xbox allerdings in Sachen Lautstärke. Selbst bei hoher Belastung des Prozessors ist der Lüfter kaum hörbar. Grund hierfür ist die Ergänzung um eine Flüssigkühlung. Da kann die PS4 nicht mithalten. An heißen Tagen und unter hoher Belastung ist der Lüfter kaum zu überhören.

Controller

Der Streit um den besseren Controller ist so alt wie die Konsolen selbst. Auch in dieser Generation gibt es wieder den bewährten Xbox-One-Wireless Controller und den Dualshock Controller von Sony. Welcher nun besser in der Hand liegt, sollte letztlich jeder für sich entscheiden. Einen großen Vorteil bietet allerdings der Xbox-Controller. Da die meisten Rechner mit Microsofts Betriebssystem Windows laufen, ist es problemlos möglich, diesen Controller auch für das Spielen am PC zu nutzen. Mit dem Sony-Controller ist dies nur über komplizierte Zusatzprogramme oder das PS4 Remote Play, also das Streamen von PS4-Spielen auf dem PC, möglich. Einen weiteren Unterschied bilden die Akkus der Controller. Der Playstation Controller kommt mit einem eingebauten Akku daher, der mittels eines mitgelieferten Kabels an der Playstation aufgeladen werden muss. Der Controller von Microsoft läuft dagegen mit einfachen AA-Batterien. Auch hier ist es wieder Geschmackssache, welche Variante die angenehmere ist.

Spieleangebot

Die Konsole alleine ist jedoch relativ nutzlos, letztlich kommt es auf die Spiele an, die damit gespielt werden können. Und hier warten beide Konsolen mittlerweile mit einer Vielzahl plattformübergreifender Spiele, aber auch einiger Exklusivtiteln, auf. Ein Nachteil der Xbox aber vorweg: Praktisch gesehen gibt es nur wenige Exklusivtitel für die Xbox, es gibt hauptsächlich Microsoft-exklusive Titel. Dies bedeutet, dass diese Spiele zwar nicht auf der PlayStation, dafür aber ebenso auf einem Microsoft-PC gespielt werden können. Grund dafür ist der Play-Anywhere-Support, mit dem die meisten Games ausgestattet sind. Titel wie die der Forza-Reihe, Halo Wars 2 oder Gears of War sind zwar alle nicht auf der PlayStation spielbar, dafür jedoch am PC. Gleiches gilt wohl für die meisten zukünftigen Blockbuster für die Xbox.

Generell liegt die PlayStation 4 in Sachen Exklusivtitel ein wenig vorne. Abgesehen von den bereits genannten gibt es nämlich gar nicht so viele Games, die nur für die Xbox erscheinen. Nur für die PlayStation erscheinen hingegen einige beliebte Spiele. Dazu gehören beispielsweise die Games der beliebten Uncharted-Reihe, das neuste God of War und das gefeierte The Last Guardian. Zudem punktet Sony mit ihrer optionalen PSVR-Brille. Auf der Xbox One X ist Virtual Reality nicht möglich.

Fazit
Die bessere technische Ausstattung hat ihren Preis. Während die Xbox One X aktuell im offiziellen Store knapp 500 Euro kostet, verkauft Sony seine Konsole für etwa 80 Euro weniger. Wem die Grafik das wichtigste am Spieleerlebnis ist, kann getrost zur Konsole von Microsoft greifen. Bei hochklassigen und grafisch anspruchsvollen Titeln macht sich der Unterschied durchaus bemerkbar. Dagegen stehen allerdings ein etwas kleineres Spieleangebot und auch sonst eine Konsole von Sony, die auf Augenhöhe mit der Xbox One X steht. Eine einfache und allgemeingültige Empfehlung für oder gegen eine der beiden Konsolen fällt daher schwer, jeder potenzielle Käufer muss selbst abwägen, welche Punkte ihm wichtiger sind.

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 642 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.