Der lukrative Handel mit attraktiven Domains und Domain Reselling

Mehrere Schilder mit Domainendungen darauf
Beim Domainhandel geht es letztlich immer um den Handel mit den Rechten einer Domain. Grafik: JanBaby/pixabay.com

Domainhandel bezeichnet den gewerblichen Handel mit Internetadressen. Dabei geht es letztlich immer nur um den Handel mit den Rechten einer Domain, der Verkauf einer ganzen Webseite hingegen ist kein Domainhandel. Domains stellen an sich keine materiellen Güter dar, somit besteht das Rechtsgeschäft beim Handel mit diesen ausschließlich in der Übertragung der Inhaberschaft einer Internetadresse. Vom Prinzip her lässt sich der Domainhandel am ehesten mit dem Grundstückshandel vergleichen.

Wichtigkeit des Domainnamens

Viele Domains sind zwar registriert, werden jedoch nicht aktiv genutzt. Domainhändler registrieren vielversprechende Domainnamen und heben sie für einen späteren Weiterverkauf auf. Dabei spielen vor allem der Name und die Art der Domain eine entscheidende Rolle. Eine Internetadresse muss möglichst aussagekräftig sein, um wertvoll zu sein. Um bei dem Grundstücksbeispiel zu bleiben, eine Domain (in diesem Beispiel www.internetadresse.de), setzt sich im Prinzip aus drei Bestandteilen zusammen:

  • Ort
    Die sogenannte „Third Level Domain“ bezeichnet den Ort, also das www.
  • Straße
    Die „Second Level Domain“ kann stellvertretend für die Straße stehen, in diesem Beispiel Internetadresse.
  • Hausnummer
    Als Hausnummer fungiert die sogenannte „Top Level Domain“, in diesem Fall de.

Es gibt eine Reihe von Aspekten, die es im Zusammenhang mit dem Domainnamen zu beachten gilt. Wie bereits erwähnt sind generische Domains am besten geeignet. Lange oder komplizierte Domains hingegen haben kaum Chancen auf einen Verkauf, solange nicht plötzlich ein Unternehmen mit diesem Namen neu in Erscheinung tritt. Auch macht es einen Unterschied, welche Endung die Internetadresse hat. Die besten Top-Level-Domains sind com, net, org oder de. Weniger lukrativ sind hingegen Domainendungen wie eu, blog, fun oder vip.

Wie funktioniert der Handel?

An sich kann jede Domain gehandelt werden, tatsächlich erfolgreicher Handel ist jedoch schwierig und nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Vornehmlich werden sogenannte generische Domains, welche keine Eigennamen, geschützten Begriffe oder Fantasienamen beinhalten gehandelt. Beispiele für solche generischen Domains sind etwa auto.de, buch.de oder türen.de. Domainhändler registrieren freie Domains oder kaufen bereits registrierte Domains an, um diese mit Gewinn weiterzuverkaufen. Geschäfte mit Domains können dabei auf verschiedene Wege zustande kommen:

Käuferinitiative

In den meisten Fällen wendet sich der Käufer an einen Domaininhaber. Der jeweilige Inhaber kann über den Whois-Dienst ermittelt werden. Nun erfragt der Käufer, ob der Domaininhaber bereit ist, seine Domain an ihn zu verkaufen.

Verkäuferinitiative

In diesem Fall sucht der Domaininhaber selber nach potenziellen Käufern.

Vermittler

Die dritte Möglichkeit, Domainhandel zu betreiben, führt zu speziellen Dienstleistern, die Domainverkäufer und potenzielle Käufer zusammenbringen. Hier gibt es entweder spezielle Internetauktionshäuser wie eBay, welche Domains anbieten oder aber Makler, die auf Provisionsbasis aktiv nach Käufern einer Domain suchen.

Sobald ein Kaufvertrag zustande gekommen ist, wird der Käufer bei der jeweiligen Registerkartei als neuer Domaininhaber eingetragen.

Alternative: Domain Reseller

Eine weitere Möglichkeit von Domains finanziell zu profitieren, ist es als Domain Reseller tätig zu werden. Gerade kleine Unternehmen oder Einzelunternehmer, welche mit einer Webhosting Firma in die Selbstständigkeit starten wollen haben hier eine gute Möglichkeit Einnahmen zu generieren. Dazu nehmen sie spezielle Reseller Angebote in Anspruch und erhalten die Dienste zu einem Großhandelspreis. Anschließend können sie diese Leistungen mit Gewinn weiterverkaufen. Oftmals sind Domain-Reseller in der Web-Design- oder Webentwickler-Branche tätig. Prinzipiell ist dieses Geschäftsprinzip mit wenig Aufwand verbunden und lässt sich gewinnbringend betreiben. Wer sich für diese Art des Resellings interessiert, kann entsprechende Domain-Reseller-Angebote von Vautron in Anspruch nehmen.

Generische Domains werden immer knapper

Zunächst einmal hört sich das Prinzip des Domainhandels vielversprechend an, es gehört aber eine Menge Wissen und Erfahrung dazu, um erfolgreich auf diesem Gebiet zu sein. Die Goldgräberstimmung der 2000er Jahre ist zwar längst abgeebbt, dennoch lassen sich mit geschickten Strategien auch heute noch hohe Gewinne erzielen. Wie in so vielen Bereiche des Internets, ist jedoch ein gewisses Fachwissen erforderlich, um langfristig mit dem Domainhandel erfolgreich zu sein. Angesichts der immer größeren Anzahl registrierter Domains, wird die Anzahl an verfügbaren generischen Domains immer knapper und begehrte Adressen rar. Um erfolgreich in den Domain Handel einzusteigen, sollte man sich umfangreiches Fachwissen aneignen und aktuelle Trends und Entwicklungen im Auge haben. Weiterhin besteht mit dem Domain Reselling eine weitere Möglichkeit, mit Domains zu handeln und finanziell zu profitieren.

Noch ist es also durchaus möglich, mit dem Domain Handel lukrative Geschäfte zu betreiben. Wer sich nicht intensiv mit dem Thema auseinandersetzt, kann die Einzelheiten des Business nicht richtig durchschauen, ähnlich wie Außenstehende selten Details über den Immobilienhandel kennen.

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 624 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.