Ein Anfänger-Leitfaden zum FIFA Ultimate Team Modus

Vollwertiger Manager und Fußballsimulation zugleich mit dem FUT-Modus

Hand hält Fifa 20 für PS4 im Laden vor die Kamera.
Im FIFA Ultimate Modus gibt es einige Dinge zu beachten. (Foto: bigstockphoto.com/ Pe3check)

Die Fußballsimulationen von EA Sports finden seit Jahrzehnten reißenden Absatz. Jede Saison bringt der Videospielehersteller eine neue Version verschiedener beliebter Sportsimulationen auf den Markt. Besonders NFL Madden, FIFA und NHL werden jährlich von vielen Millionen Gamern gekauft. In Europa ist FIFA der absolute Spitzenreiter unter den Sportsimulationen. Auch die aktuelle Ausgabe, FIFA 20, kam gut beim Publikum an und wird täglich an Millionen Computern und Konsolen gezockt. Neben den unterschiedlichen Multiplayermodi, die man zuhause gegen Freunde und Familie spielt, ist der FIFA Ultimate Team Modus sehr beliebt.

Im FUT Modus kann sich jeder Spieler ein Team aus sämtlichen Fußballern zusammenbauen und mit ihnen online gegen Gegner auf der ganzen Welt antreten. Dabei gilt es sich ein Team aufzubauen, indem die Spieler gut miteinander harmonieren. Die Wertung der Spieler wird ständig aktualisiert, denn sie hängt direkt mit der realen Leistung zusammen, welche die Fußballer wöchentlich in den Fußballstadien der Welt zeigen. Wer den Modus spielen möchte, sollte sich vor Beginn darüber informieren, wie die Abläufe sind und wie es am einfachsten möglich ist, ein taugliches Team zusammenzustellen. In den folgenden Punkten werden die Basics, sowie wichtige Funktionen genannt.

Spielmechanik und Erfahrungspunkte

Zunächst sollte man sich mit dem Gameplay beschäftigen. Neue Spielmechaniken können einfach durch Schnellspiele oder in anderen verfügbaren Modi erlernt werden. So ist man beim ersten Spiel im FUT-Modus schon etwas geübt und fährt schneller gute Ergebnisse ein.

Im FUT Modus sollte man sich des Weiteren mit den neuen Saisonaufgaben und Meilensteinen auseinandersetzen. So werden nicht nur Packs und Münzen freigeschaltet, sondern es werden auch Erfahrungspunkte gesammelt, die dabei helfen schneller im Level zu steigen und wiederrum neue Belohnungen freischalten.

Spielerpacks, Münzen und Transfermarkt

Zu Beginn erhält jeder Spieler ein paar kostenlose Packs, die Spieler enthalten, dabei spricht man von Karten. Man sollte sich genau mit den in den Starter Packs enthaltenen Karten beschäftigen. Meist sind nur wenige Spieler dabei, die in das gewünschte Team passen. Die restlichen Karten sollten in Münzen umgewandelt werden, was entweder durch einen Schnellverkauf oder durch ein Angebot auf dem Transfermarkt möglich ist. Letzteres wirft dabei in der Regel mehr Münzen ab. Natürlich kann man sich die nicht benötigten Karten auch erst bei Seite legen, um diese beispielsweise später beim Squadbuilding zu verwerten. Dabei tauscht man nach vorgegebenen Kriterien ein Team von Spielern ein und erhält verschiedene Belohnungen.

Die zu Beginn erhaltenen Leihspieler sollten behalten und genutzt werden. Sind diese nicht besser als die Stammspieler im Team, können sie sehr gut als Platzhalter eingesetzt werden, wenn man noch nicht genügend Spieler auf der Ersatzbank hat. Die Leihgabe hält in der Regel über 10 Spiele, in denen die Spielerkarte zum Einsatz kam. Partien in denen der Spieler nicht gespielt hat, werden auch nicht von der Leihzeit abgezogen.

Gaming-Controller für hohe Ansprüche
Bestseller Nr. 2
Razer Raiju Ultimate 2019 - Kabelloser und kabelgebundener PS4/PC Gaming-Controller mit...
RazerTM Mecha-Tactile-Aktionstasten Weich gefederter Touch mit taktilem Feedback; Moduswechsel 3 Verbindungsmodi stehen dir zur Auswahl (PS4, USB, PC)
173,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 23.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teamchemie als Grundlage für eine gute Leistung

Schon zu Beginn sollte jedem ambitionierten Spieler klar sein, wie sein Team am Ende aussehen soll. Da die Teamchemie ein entscheidender Faktor ist, wählt man idealerweise Spieler aus einer Liga oder einer Nation. So gilt es sich auf eine oder auf die höchsten zwei Ligen zu fixieren, um eine gute Team Chemie zu erlangen. Dabei sollte man sich anfangs aber nicht unbedingt auf die besten Spieler festlegen, da es häufig schwierig oder sehr teuer ist, diese Wunschspieler in das eigene Team zu holen. Die Sternewertung des Teams setzt sich aus den einzelenen Wertungen der Spieler zusammen und ist eher zweitrangig zu betrachten, da am Ende die Leistungen der Spielerkarten den Ton angeben. So wählen viele Ultimate Team Spieler beispielsweise ihre Karten nach Geschwindigkeit und Physis aus und achten dabei nicht unbedingt auf die Wertangabe auf der Karte.

Fitnesskarten unumgänglich für jedes Fifa Ultimate Team

Jeder einzelner Spieler hat eine Fitnessanzeige, die bis 100% geht. Nach Einsätzen verlieren die Spieler natürlich an Fitness und sind erschöpft. Damit man in den nächsten Partien nicht benachteiligt ist, ist es zwingend erforderlich Fitnesskarten zu besitzen. Es gibt verschiedene Fitnesskarten, die auf einzelene Spieler angewendet werden können, als praktisch gelten jedoch die Teamfitness-Karten, die mit einem Klick auf das ganze Team angewendet werden können, diese kosten dann natürlich auch etwas mehr auf dem Transfermarkt. Viele erfahrene FUT-Spieler haben zu Beginn einer Saison sogar zwei Teams. Um nicht zu viele Coins für Fitnesskarten zu zahlen, die genutzt werden müssen, damit die Spieler sich generieren, rotieren viele die ganze Aufstellung mit einem Zweitteam, das eingesetzt wird, damit sich die regulären Spieler auf der Bank erholen können. Außerdem erforderlich sind auch Verträge für Spieler und Manager, damit diese am Spiel teilnehmen können.

Es gibt noch viele andere Tipps für den perfekten Start in den FUT-Modus. Vorangehend sind nur die wichtigsten aufgelistet, um das perfekte Vorgehen zu Beginn der FUT-Saison zu erleichtern. Am wichtigsten ist es für den Anfang Geduld zu beweisen und Coins zu sparen, um mittelfristig ein gutes bis sehr gutes Team auf die Beine zu stellen.

Aktualisiert am

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Norman 23 Artikel
Seit 2019 Redakteur auf itsystemkaufmann.de. Schwerpunkte unter anderem: IT, Gaming und Wirtschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.