Wegwerf-E-Mail-Adresse kostenlos erstellen: Vorteile von Wegwerf-Mailanbietern

Lästigen Spam-Mails erfolgreich den Kampf ansagen

Ein Notebook steht auf einem Tisch. Drum herum sind viele Brief-Symbole abgebildet.
Wegwerf-E-Mail-Adressen können der Flut von unerwünschten Mails entgegenwirken. Abbildung: geralt/pixabay.com

Moderne Spam-Filter arbeiten recht gut! So ganz bleibt dennoch keiner von Spam-Mails verschont. Das Postfach wird ungefragt mit unerwünschten Nachrichten, Newslettern, Werbung und unter Umständen auch schadhaften Programmen versorgt. Meist liegt das am sorglosen Umgang mit der eigenen E-Mail-Adresse. Bei unbedeutenden Registrierungen oder Infoabrufen sollte deshalb eine Wegwerf-Adresse verwendet werden.

Registrierungen sind oft nur über eine E-Mail-Adresse möglich

Wer Gratis-Downloads, kostenlose Bilder, Formularvorlagen oder Einblicke in Foren oder andere Online-Dienste haben möchte, muss zwingend eine E-Mail-Adresse angeben. Diese Adressen werden, auch wenn es unseriös ist, nicht immer vertraulich vom Seitenbetreiber behandelt, sondern weitergegeben. Und schon werden unbestellte Newsletter, Werbung und vielleicht sogar Phishing-Mails an die Anmeldeadresse versandt. Die Spam-Mails häufen sich. Der Umgang damit kostet Zeit und Speicherplatz. Ein Spam-Filter ist nicht in der Lage, Spam vollständig korrekt auszusortieren. Selbst der Spam-Ordner muss kontrolliert werden, denn nicht selten rutschen E-Mails durch, die von Interesse sind.

Die beste Lösung ist eine Wegwerf-Adresse

Eine Wegwerf-Adresse, auch Trash-Mail-Adresse, Fake-Mail-Adresse oder Einmal-Mail-Adresse genannt, ist ausschließlich für private Zwecke gedacht. Von einer beruflichen oder gewerblichen Nutzung ist abzuraten. Die temporäre Adresse steht nur für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung. Sie eignet sich perfekt, um Registrierungen, Forenanmeldungen und Newsletterabrufe abzuwickeln. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist oder der kostenlose Download abgerufen wurde, wird die Wegwerf-Adresse gelöscht. Das kann innerhalb von Stunden oder mehrerer Tage geschehen. Die Löschung muss nicht vom Nutzer beauftragt werden. Sie erfolgt automatisch.

Vorteile von Wegwerf-Adressen

Der entscheidende Vorteil ist, dass für ausgewählte Anmeldungen keine private E-Mail-Adresse verwendet werden muss. Eine temporäre Adresse reicht dafür völlig aus. Es versteht sich von selbst, dass diese nicht für wichtige Zwecke verwendet werden kann, da das zugehörige Postfach nur für kurze Zeit generiert wird. Diese Zeit reicht jedoch aus, um mit dieser anonymen Adresse Dienste zu nutzen, die ohne die Nennung einer gültigen E-Mail-Adresse nicht frei zugänglich sind. Erweist sich der Anbieter als seriös, kann später immer noch eine reguläre Registrierung vorgenommen werden. Ist das nicht der Fall, stehen dem Betreiber keine persönlichen Daten zur Verfügung. Mit der temporären Adresse kann er nichts anfangen. Der Absender bleibt anonym.

Unterschiede zwischen den Anbietern

Hier ist insbesondere die Zeit ein Aspekt, der beachtet werden sollte. Die Wegwerf-Adressen bleiben entweder für Stunden, einen oder für mehrere Tage gültig. Danach sind sie nicht mehr nutzbar. Das Postfach wird nach Ablauf des Zeitraums mit allen Inhalten gelöscht und steht nicht mehr für den Abruf eingehender E-Mails zur Verfügung. Eintreffende Post läuft ins Leere.

Ein Anbieter von Wegwerf-Adressen ist beispielsweise sofort-mail.de. Die Adressen haben hier eine Woche Gültigkeit. Bei spaml.de werden die E-Mails nach 24 Stunden gelöscht. Ein Postfach bei tempmail.net ist 30 Tage verfügbar. Unterschiede können sich zudem durch die Nutzungsmöglichkeiten des Postfachs ergeben. So ist ein Passwortschutz nicht in jedem Fall gegeben. Zudem kann es sein, dass es nicht möglich ist, E-Mails zu beantworten oder weiterzuleiten. Es lohnt sich also, Vergleiche zu ziehen!

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 658 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.