Worauf gilt es beim Kauf eines gebrauchten PCs zu achten?

PC
Foto: Phovoir/Shutterstock.com

Der Preis eines neuen Computers ist heute nicht mit mehr mit dem Preis von vor 10 Jahren vergleichbar. Dennoch lohnt es sich, neben den vielen Neugeräten auch einen Blick in die Kleinanzeigen zu wagen. Bei einem geringen Budget stellen die gebrauchten Rechner oftmals eine sehr gute Alternative dar …

Weshalb empfiehlt sich ein gebrauchter PC?

Bei einem gebrauchten PC lohnt sich der Kauf dann, wenn nicht unbedingt der neueste Stand der Technik erwartet wird. Natürlich müssen die Kaufinteressenten bezüglich des Preises abwägen, denn höhere Investitionen wie maximal 200 Euro sind für gebrauchte PCs in der Regel nicht zu empfehlen, wenn die Ausstattung keine besondere ist. Inklusive Windows 8.1 gibt es schließlich neue PCs bereits ab Beträgen in Höhe von 250 Euro. Kostengünstige Computer reichen zum Surfen im Web und für einfache Büroaufgaben für durchschnittlich drei bis vier Jahre aus, bevor sie überholt sind. Vor dem Kauf, ob neu oder gebraucht, empfiehlt es sich,  unbedingt die Eckdaten des PCs im Detail anzuschauen.

Ein flotter Mehrkernprozessor reicht beispielsweise für das Office aus und mindestens vier Gigabyte Arbeitsspeicher sind für Büroanwendungen ratsam. Der Arbeitsspeicher ist allerdings immer günstig nachrüstbar. Bei dem Mainboard sollte deshalb unbedingt beachtet werden, dass es freie Speicherplätze gibt und dass bei einer Aufrüstung die alten RAM-Module übrig bleiben. Besitzen Geräte alte Arbeitsspeicher-Technologien (gut ist DDR3 oder DDR4), werden sie besser gemieden. Dennoch kann selbstverständlich jeder Computer preiswert nachgerüstet werden. Preisbewusste Gamer setzten oftmals auf gebrauchte Desktop-PCs, welche die High-End-Grafikkarte der vorherigen Generation bieten. Das Angebot dabei ist jedoch oft nicht so umfangreich, denn die gebrauchten Geräte sind oft aus Leasingverträgen von Firmen.

Was gilt es vor dem Kauf zu beachten?

Im Vergleich zu den Desktop-Rechnern lohnt es sich bei einem Notebook oftmals schon eher, nach Gebrauchtgeräten Ausschau zu halten. Schnelle Notebooks mit dem Intel Core i5 Prozessor gibt es zum Teil zu recht günstigen Preisen und auch die zweite Generation des Prozessors ist sehr beliebt. Viele ehemalige Topmodelle unter den Notebooks sind sogar schneller wie neue Notebooks mit Atom-Prozessor. Lediglich bei der Auflösung müssen bei den gebrauchten Notebooks oftmals Abstriche gemacht werden.

„Es sollte keine toten Pixel, fehlende Tasten oder Gehäuserisse geben.“

Je älter ein PC oder Notebook ist, umso höher ist auch die Gefahr, dass das Touchpad oder die Tastatur abgenutzt sind. Negativ ins Gewicht fällt dann oft auch die Verschmutzung von den Lüftern. Im Zweifel ist der Gesamtzustand wichtiger wie der günstige Preis oder das Alter. Es sollte keine toten Pixel, fehlende Tasten oder Gehäuserisse geben. Der Wert des Gerätes reduziert sich mit jedem Defekt oder Mangel – dies kann natürlich bei der Preisverhandlich dienlich sein. Office-Rechner können durchaus mehrere Jahre auf dem Buckel haben. Anders schaut es hingegen im Gaming-Bereich aus. Auf Grund aktueller Spiele, die immer höhere Anforderungen an die Technik stellen, sollten Gaming-Rechner (zumindest die Grafikkarte) stets auf dem aktuellsten Stand der Technik sein.

Kauf-Empfehlung für Gamer

Angebot

Letzte Aktualisierung am 14.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Abonniere uns

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Über Marvin 633 Artikel
Marvin hat seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann 2011 bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und bloggt seit 2014 regelmäßig rund um die Themen Ausbildung, Karriere, Wirtschaft und IT auf itsystemkaufmann.de. Außerdem hat er sich seit vielen Jahren dem Online-Marketing verschrieben und ist als selbstständiger Online-Marketing-Berater unter www.web-malocher.de tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.